Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von SteffiSt am 11.09.2007, 9:09 Uhr.

ich bin auch Mutter eines.............. (ups lang geworden)

seeeehr ausgeprägten Linkshänders.
Müsste er Suppe mit rechts essen, würde er verhungern ;o))

ABER, bis auf einige wenige Ausnahmen nimmt mein Sohn ohne jegliche Probleme am "Rechtshänderalltag" teil.

Die Ausnahmen sind: Linkshänderschere und Linkshänderkartoffelschäler

Weiterhin haben wir Soßenkellen ohne Ausgieser, also ist es da wurscht, welche Seite zum ausgiesen genommen wird.

Sicher, man kann sein Kind in seine Andershändigkeit hineinpressen und für das achso-arme Kind "OT Schwägerin" jedes erdenkliche Linkshänderutensil kaufen. Braucht man aber nicht! Denn gerade dadurch macht man es den Linkshändern noch um einiges schwerer sich in der Rechtshänderwelt zurechtzufinden.

- Schleife binden? Hat meiner super gelernt, einfach spiegelverkehrt gezeigt.
- Computermaus? Bedient meiner wie ein Rechtshänder, hat’s nicht anders gelernt und hätte jetzt Probleme mit einer Links-Maus. Übrigends kann man mit 2-3 Klicks jede Maus in die Andershändigkeit umstellen.
- Linkshänderlineal und Linkshänderfüller? Nur zwei Wörter: Schwachsinn, Geldmacherei
- Linkshänderfüller? Brauchen wir nicht, da er einen Roller benutzt, nur in der 1. Klasse hatte er einen speziellen Linkshänderfüller

Linkshändermesser und und und, das braucht ein Linkshänder nicht. Die Tochter meiner Freundin ist auch Linkshänderin, die schält die Kartoffeln mit einem Rechtshänderschäler, aber halt dann vom Körper weg und nicht zum Körper zu, geht auch.

Ich denke, wenn man seinem Links-Kind jedes achso „(un)nötige“ Utensil kauft um ihm das Leben zu erleichtern, macht man es dem Kind schwerer sich im nun mal überwiegendem Rechtshänderalltag zurechtzufinden.

Achja, in der Schule sitzt er neben einem anderen Linkshänder, so behindern sich die beiden nicht beim Schreiben.

LG
Steffi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia