Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Chatilia am 20.03.2010, 11:46 Uhr.

holperdipolter & mischmasch

mir kommt es vor, als wären diese postings ein riesiger eintopf, jeder wirft alles rein und es wird durcheinandergemischt.

das süppchen wird dadurch nicht besser und mein senf dazu verhilft jetzt auch nicht zu mehr klarheit.

einiges brennt mir aber dennoch unter den nägeln und das möchte ich nun loswerden in der hoffnung, dass vielleicht neue gedanken platz haben:

BEZUGSPERSON+LERNEN: wenn ihr euch zurückerinnert, als die kinder ganz klein waren und ihr ihnen etwas beibringen wolltet, dann wird elenamamis aussage glasklar. es ist unmöglich, einem kind zu sagen: das lernst du jetzt. man kann dem kind dem kopf nicht öffnen und da was reinschaufeln. ZUM GLüCK. jedes kind hat eine natürlich lernbegierde, die es je nachdem einsetzt oder abstellt. das kind muss wollen. wann will es? wenn EMOTIONEN damit verbunden sind, sonst erfolgt NULL lerntätigkeit in diesem alter. das sagen nicht elenamami und ich, sondern die wissenschaftler. elenamami und ich könnten es höchstens bestätigen, was wir da beobachten. eine lehrperson ist definitiv die WICHTIGSTE bezugsperson in sachen lernen für das kind und wir können uns darüber freuen, wenn das kind möglichst engagierte lehrpersonen trifft. falls nicht, ist das kein weltuntergang, der lernprozess wird aber erschwert, wie hier auch eine mutter ganz klar beschrieb.

KLASSENFAHRT: ich finde es anmassend zu sagen, dass ein kind nicht normal ist, wenn es sich nicht freut, bei einer klassenfahrt dabeizusein. was ist der zwiespalt? das kind ist in der klasse, die klasse plant die fahrt, kind muss mit. doch das gehört für mich zum lernprozess, dass man etwas machen muss, was man nicht unbedingt gern macht. ich ärgere mich über mütter, die für ihr kind stets nur eine sonderbehandlung fordern und nicht merken, dass sie ihrem kind so bestimmt keinen gefallen tun. heimweh? früher fand ich das viel tragischer. da wurden kinder mit heimweh ausgelacht und fertig. heute ist alles menschlicher geworden. ein kind mit heimweh coache ich als mutter soweit, dass es darüber mit der lehrerin spricht. auch bei uns musste kein kind nach hause gebracht werden. es wurde nicht ausgelacht, die kinder haben da eine ganz tolle soziale kompetenz.

ich wünsche allen kindern eine tolle klassenfahrt!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia