Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hilla am 13.07.2004, 17:04 Uhr.

Hochbegabung

Hallo,

meine Tochter ist hochbegabt. Wir haben sie im Laufe des ersten Schuljahres testen lassen, weil ich allerlei Schwiergkeiten im Schulalltag ergaben. Ein hochbegabtes Kind zeichnet sich NICHT unbedingt dadurch aus, dass es früh (vor der Schule) selbständig anfängt zu lesen oder gute Schulnoten erzielt. Ganz im Gegenteil. Die meisten sogenannten IQ-Kids sind eher störend im Schulalltag und Aussenseiter. Leider...

Mir geht immer die Hutschnur hoch, wenn ich viele Eltern so reden höre....mir scheint, dass sehr viele in ihren Kindern Hochbegabte sehen wollen, nur weil sie früh lesen, oder früh Roller fahren oder Zahlen lieben oder von Computern faziniert sind. Dabei sollte sich keiner WÜNSCHEN ein hochbegabtes Kind zu haben. Hochbegabung MUSS ANGEMESSEN gefördert werden. Hochbegabung ERFORDERT Lehrer, die sich damit auskennen. Bleibt eine Hochbegabung unenteckt, dann können Kinder dran regelrecht zerbrechen, weil sie sich u.U. selber im Wege stehen. Und Hochbegabung erfordert harte Eltern/Erzieherarbeit. Einfach eine Klasse zu überspringen hilft da wenig. Und ist meist auch nicht gut für die sozialen Kontakte. Die Alterkluft wird schließlich mit jeder übersprungenen Klasse größer.

Testen lassen würde ich eine Begabung auch nur dann, wenn sich Schwierigkeiten ergeben. Falls nicht, dann ist es doch letztlich egal, ob das Kind nun normal-begabt, begabt, interessiert oder hochbegabt ist.

Unsere Tochter weiß nichts von ihrer Hochbegabung und merkt schon von allein, dass sie anders ist, als ihre Klassenkameraden. Auch, dass sie anders tickt und denkt. Geholfen, inm Schulalltag einfach hinzunehmen, was von ihr erwartet wird, hat ihr letztlich nur eine zusätzlich Förderung. http://www.dreistein.net Dort kann sie Fragen stellen, die in der SChule unpassend sind .... und, und, und.

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne auch mailen.

Grüssle von
Hilla, die inständig hofft, dass ihr Sohn nicht auch hochbegabt ist....

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia