Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MartaHH am 07.01.2013, 9:26 Uhr.

Re: Hobby Homöopathen unter euch?

Hallo,
wieso denkst du, dass nichts vorgefallen ist - hast du das mit Sohn (und evtl. Lehrerin) schon geklärt?

Und was soll denn Homöopathie helfen? Sind die Salze gegen Übelkeit oder was sollen die bewirken? Kenne jetzt die einzelnen Nummern nicht.

Ich denke, dass da sehr wohl ein Problem vorliegen kann. Du versuchst nun ja, die Symptome zu bekämpfen ohne die Ursachen herauszufinden. Da wäre ich ja viel eher dabei, konsequent und beharrlich zu versuchen, die Ursache herauszufinden.
Ich war selbst ein "kleines Kotzerchen", wie ich es für mich immer nannte. Das zugrunde liegende Problem war nicht so offensichtlich, es ging nicht um Mobbing oder Prügeleien oder ähnlich "handfestes", also "vorgefallen" in dem Sinne war auch nichts. Aber trotzdem fühlte ich mich eine Zeitlang sehr unwohl, und mir hätte es sehr geholfen, wenn ich mir jemand geholfen hätte, das mal zu artikulieren! Mit mir gesprochen hätte, damit ich für mich selbst herausfinden kann, was eigentlich los ist und wie ich es anstelle, dass es mir besser geht.

Mit Mittelchen bewirkst du doch nur, dass ein Kind lernt, dass es was einnehmen muss, damit es sich besser fühlt.


Viel Glück für deinen Sohn.
M



(Seitdem ich von der wirklich nachgewiesenen Wirksamkeit selbst von Placebos gelesen hab, bin sogar ich von der Homoöpathie überzeugt - aber alles zu seiner Zeit. Seelische Schmerzen sollten m.E. schon deshalb nicht versucht werden, mit irgendeinem Kram übertüncht zu werden, weil der Lerneffekt lautet: gib mir etwas, und es geht mir besser. Das sind dann in späteren Jahren gern mal Alkohol oder Drogen.)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Wieviele AGs / Hobbys machen Eure Erstklässler

Hallo Ihr unsere Jüngste besucht eine "bilinguale Ganztagesschule" was heisst, sie haben Schule bis 13 h, danach gemeinsames Essen, Hausaufgabenzeit aber danach noch Hort in dem AGs geboten werden. Nun war einen Monat Schnupperzeit, d.h. die Kids haben AGs besuchen dürfen ...

Ellert   14.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hobby
 

Hobby für mich und meine 7jährige Tochter

Hallo Ich suche dringend nach einer schönen Idee!!! Und zwar können wir dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren, da unser Kleiner das noch nicht durchhält. Nun stehen die Sommerferien bevor und ich würde sie gern überraschen mit einem Hobby das nur ihr und mir gehört . ...

Sandra78   17.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hobby
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia