Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hexhex am 16.11.2005, 9:41 Uhr.

Re: Hilferuf...

Hallo,

mit "lange und viel reden" kann man beim Kind keine Verhaltensänderung erreichen, das müssen alle Eltern früher oder später feststellen (das ging uns bei unseren Kids auch schon so...).
Wenn ein Kind sich auffällig verhält, muss man nach der Ursache gucken. Sein Verhalten ist ja ein Signal, dass momentan etwas nicht stimmt im Familienleben. Es klingt so, als ob Euer Sohn mehr Aufmerksamkeit und Selbstbestätigung bräuchte. Wenn Ihr beide arbeitet, kommt er vielleicht oft zu kurz, weil Ihr nach Feierabend müde seid, trotzdem noch den Haushalt machen müsst etc.. Kinder, die zu wenig Anerkennung und Zeit bekommen, verhalten sich auffällig, um wenigstens etwas (wenn auch negative) Aufmerksamkeit auf diesem Wege zu erreichen.

Macht doch mal abends eine gemütliche Kakaorunde und fragt ihn, was er sich bei Euch zu Hause wünschen würde, wie es ablaufen soll. Bewertet nicht, was er sagt und antwortet nicht gleich, dass das aber doch nicht gehe. Sondern lasst ihn mal ausreden, fragt nach und nehmt seine Wünsche ernst.
Versucht dann, mit ihm zusammen Kompromisse zu finden. Wichtig ist zum Beispiel, dass er abends von Euch eine Extra-Portion Zeit ganz für sich allein bekommt. Auch wenn viel Arbeit ansteht: eine halbe Stunde Toben, Vorlesen, Spielen, Erzählen usw. muss drin sein, und zwar täglich. Man kann sich ja hier abwechseln mit dem Partner.

Wenn Ihr eh wenig Zeit für ihn habt, sollte übrigens der Fernseher tabu sein, der macht nachweislich noch aggressiver und schwieriger. Stattdessen wäre ein Hobby besser, das ihm hilft, überschüssige Energie abzubauen. Fußball, Taekwon-Do usw. sind gut geeignet, um Fairness, Rücksichtnahme und Teamgeist zu üben - und baut gleichzeitig Stress und überschüssige Kraft ab, gerade bei Jungs. Das wäre sicher eine prima Sache für ihn, falls er das nicht schon macht.

Am Wochenende ist ebenfalls eine gute
Gelegenheit, viel mit ihm zu unternehmen, was einen Jungen Selbstbewusstsein gibt. Hierzu gehören z.B. Fahrradtouren, Schwimmbadbesuche, Wald-Abenteuerwanderungen querfeldein, eine kurze abendliche "Nachtwanderung" mit Taschenlampe und Proviant (bei unserer Tochter z.B. sehr beliebt), Ausflüge etc. Gut ist, wenn das Ganze eine Papa-Aktion ist, der Vater also auch mal was allein mit Eurem Sohn macht. Das gibt Selbstbewusstsein und Stärke und das Kind fühlt sich wichtig und ernstgenommen.

Hegt und pflegt seine Seele ein wenig und schenkt ihm viel Zeit und Aufmerksamkeit, huh? Er braucht das momentan sehr, denn sein Verhalten ist ein Hilferuf an Euch. Wenn er zusätzlich noch Gelegenheit bekommt, sich besser körperlich auszuagieren, wird er sich nach einiger Zeit entspannen, zufriedener sein und nicht mehr auffallen - ganz bestimmt!

Liebe Grüße,

Hexe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia