Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Anda am 27.06.2006, 10:01 Uhr.

Hausaufgaben schnell erledigt?

Ja, das mag in den ersten beiden Klassen so sein. In der dritten Klasse sieht es dann aber ganz anders aus:

Der Unterricht geht von halb acht bis eins, d.h. die Kinder sind von sieben bis halb zwei aus dem Haus. Mittagessen müssen die Kinder auch noch, dann ist es schätzungsweise mindestens zwei. An Hausaufgaben wird mind. 1 Std. erwartet, halbe Stunde Rechnen, halbe Stunde Deutsch (nach Uhr) und dann noch der Kleinkram aus anderen Fächern. Vor halb vier können die Kinder also gar nicht fertig sein........

Es mag Kinder geben, die gerne Hausaufgaben machen...., aber auch solche, die selbst bei vorhandener großer Intelligenz lieber Fußball spielen....

Machen Eure Kinder wirklich lieber Hausaufgaben als zu spielen? Mein Sohn findet Hausaufgaben einfach nur langweilig.

Das mit dem Selberlernen scheint falsch rübergekommen zu sein. Keiner soll dem Kind vor der Schule irgendetwas beibringen, ich wollte lediglich ausdrücken, dass Kinder, auch wenn sie noch nicht zur Schule gehen, sich ihre Herausforderungen selbst suchen und dadurch unter Umständen mehr Wissen erwerben als sie es in der gleichen Zeit in der Schule täten.

Und ja, ich bleibe dabei, dass Schule ein Einschnitt in die Freiheit ist. Oben angeführte Argumente kann ich leider nicht nachvollziehen. Es ist für mich ein Unterschied, ob ich bis 8.30 Uhr im KiGa sein SOLL oder um 7.30 Uhr in der Schule sein MUSS. Auch ist ein täglicher KiGa-Besuch ja nicht vorgeschrieben, wenn man Lust auf etwas anderes hat, dann macht man es eben (etwa einen spannenden Ausflug), ist das Kind erstmal in der Schule, geht das nicht mehr....

Nein, ich habe keine Probleme damit, wenn wirklich intelligente Kinder früher eingeschult werden. Bedenklich finde ich nur den Trend, normal entwickelte Kinder früher einzuschulen, ohne dass die Schulen darauf eingestellt sind.

Das ist aber wohl ein Problem, dass vorrangig die neuen Jahrgänge betrifft, mal schauen, wie sich alles weiterentwickelt.

Da die Schul-/Kindergartensysteme an sich ja im Umbruch sind, werden wir in ein paar Jahren feststellen, welche Auswirkungen all die Reformen haben.


LG

Anda

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia