Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 27.06.2003, 13:44 Uhr.

Re: Haben Eure Kinder auch Schwierigkeiten, sich zu entscheiden? Nein.

Hallo,

meine Tochter ist auch 5 Jahre alt. Sie wußte auch schon im zarten Alter von 2 Jahren immer haargenau, was sie will. Gerade was Kleidung betrifft! Immer.

Seit dieser Zeit trägt sie auch keinerlei Kleidung mehr mit Knöpfen, da sie Knöpfe abgrundtief haßt (warum entzieht sich meiner Kenntniss, wann man sie fragt, sagt sie nur "weil mir das nicht gefällt"). Ich kaufe auch seit Jahren schon nichts mehr mit Knöpfen für sie (seit dem ich das weiß) und frage sie grundsätzlich vor dem Kauf, ob ihr das wirklich gefällt und sie das auch dann ohne Theater anziehen wird, da ich diese sinnlosen (und für mich nervenaufreibenden) morgendlichen Kämpfe nicht noch zusätzlich heraufbeschwören möchte.

Mit sachlichen Argumenten (zu kalt, zu warm, passt überhaupt nicht zusammen) kann man ihr dann auch nicht kommen, wenn sie sich erst einmal etwas in ihrem Kopf festgesetzt hat. D. h., wenn ich mich dann doch durchsetzen muss (z. B. aufgrund der Witterung oder weil es einfach völlig unmöglich aussieht) artet es in ziemlichen Streß für mich und ggf. in einen Wutanfall ihrerseits aus. Wutanfälle sind sowieso ihre Spezialität, auch wenn sie in anderen Situationen ihren Willen nicht bekommt. Trotzdem setze ich mich durch, wenns denn sein muss (wenn es mir wichtig erscheint). Sie erreicht mit ihren Wutanfällen nicht ihren Willen. Aber sie wütet trotzdem immer wieder und sie kommt von alleine nicht aus dieser "Sackgasse" wieder raus und kann sich nicht gut beruhigen, auch wenn sie sich langsam wieder beruhigen will. Sie ist dann wie besessen von ihrem Willen. Und sie schafft den "Absprung" nicht alleine, man muss ihre Aufmerksamkeit irgendwie von der Sache, die sich starrsinnig in ihrem Kopf festgesetzt hat, ablenken. Dann kommt sie so langsam wieder auf Boden der Tatsachen runter.

Man hat's halt nicht immer leicht im Leben ;-) ... es soll sich jetzt nicht schlimmer anhören als es ist, mittlerweile haben wir das ganz gut im Griff.
Mein Beitrag schweifte jetzt zwar etwas vom ursprünglichen Thema ab, aber ich wollte damit eigentlich nur sagen: nein, meine Tochter weiß immer haargenau was sie will. Und sie weicht keinen Millimeter von ihren Vorstellungen ab.

Schönes Wochenende!
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia