Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mama von Joshua am 29.04.2013, 13:09 Uhr.

Re: "H4 statt arbeiten"? Das schreibt sie doch gar nicht!

Ich muss auch sagen, dass ich den Trend "Kind auf der Welt, dann gleich in die Krippe, von dort dann in Ganztagsschule oder Hort damit Mami ihrer Karriere frönen kann" ganz furchtbar finde. Warum schaffe ich mir da Kinder an, wenn ich mich dann doch nicht drum kümmern will und die Verantwortung an andere abschiebe ? Mir tun immer die Kinder leid, die den ganzen Tag fremdbetreut werden, die von ihren Eltern nix haben weil es abends dann eigentlich nur noch Abendbrot gibt und duschen geht, die mittags nicht mal nach Lust und Laune mit Freunden auf dem Spielplatz rumtoben können. Dann wundern sich genau diese Eltern, warum die Beziehung/Bindung zum Kind später nicht richtig funktioniert, warum das Kind aus der Reihe tanzt oder warum das Kind plötzlich nach Aufmerksamkeit in welcher Form auch immer sucht. Klar, warum sollte man sich von einer Person was sagen lassen, die eh nie da war ?

Ich finde, wenn es finanziell machbar ist kann man immer noch arbeiten gehen, wenn die Kinder größer sind und weniger Hilfe von Mama brauchen.
So zumindest ist meine Meinung zu der Sache.

Meine Kinder tragen Markensachen, allerdings 90% Gebrauchtware oder eben stark reduziert, aber keiner von beiden legt da Wert drauf. Wichtiger ist es doch, dass man sich in den Sachen die man trägt wohlfühlt. Und ob das jetzt Aldi, H&M oder Adidas ist, ist doch wurscht. Abgetragene oder auch geflickte Sachen trägt Sohni wenn er mittags den Spielplatz unsicher macht, da ist es dann auch nicht schlimm wenn ein Loch oder ein Grasfleck mehr dran ist. Und dass jemand Probleme mit der Akzeptanz hat, weil er da keine Markenklamotten trägt....also bitte.....so eine Aussage ist doch lächerlich (bezieht sich auf Frau Princess Aussage)

***Das einzige, was ich mir manchmal wünsche , ist, daß auch mein Mann etwas mehr Zeit für die Kinder hat, da es manchmal nicht so einfach ist, die Arbeitszeit runterzuschrauben, auch wenn man bereit ist, weniger zu verdienen.***
Das war bei uns auch mal Thema, da mein Mann mit Wechsel in die neue Firma vor etlichen Jahren auch erst immer sehr spät heimkam und die Kinder eigentlich immer nur schlafend sah, was er wirklich sehr bedauert hat. Er fährt jetzt morgens früher los, ist abends früher da, damit er abends noch 2 Stündchen was von seinen Kindern hat.
Sowohl die Kinder als auch er geniessen das, das ist Zeit die mit keinem Geld der Welt zu bezahlen ist.


***Und zum Thema dem Staat auf der Tasche liegen: alle, die ihre Kinder in eine Ganztagesbetreuung wie Krippe, Hort etc. betreuen lassen, liegen dem Staat ebenfalls auf der Tasche, da diese Einrichtungen massiv finanziell vom Staat unterstützt werden.***
Eben. Kindergarten, Hort und Ganztagsschule sind ein Zuschussgeschäft, das die Allgemeinheit trägt. Aber hauptsache man kann von sich behaupten, man arbeitet und sei deshalb soviel besser als die Hausfrauen, die ihre Kinder nicht in eine solche Einrichtung geben.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Umfrage: Konzentriert arbeiten lassen oder "machen" lassen (lang)

mir geht der Gedanke nicht mehr ausm Kopf, seit heute Vormittag irgendwer hier das auf den Radar gerufen hat. Nämlich, dass sie das Kind bei den Hausaufgaben so schreiben lässt, wie es eben schreibt. Nicht auf Perfektion achtet, damit die Lehrerin eben sieht, wie weit das Kind ...

Suka73   06.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Arbeiten
 

3 Arbeiten pro Woche, zu viel? Regeln dazu?

Hallo Leute, Meine Tochter hat am Montag in der Schule ein Textdiktat geschrieben. Am Dienstag eine Deutscharbeit ( Buchstabendiktat, Satzbruchteile lesen und verbinden, Hauptwörter aus einem Text finden und die Artikel dazu schreiben.) Und am Donnerstag gab es eine ...

stani   08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Arbeiten
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia