Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von koelbach am 14.04.2010, 21:02 Uhr.

Re: Gib dem Talent seine Hauptrolle, dann lässt es Dich gerne Regie führen!

Sogenannte "Matheschwächen" sind im Grunde ein Problem des Mathematikunterrichts, der für einige Kinder zu schnell von der konkreten auf die abstrakte Ebene wechselt, den Kindern fehlt die Vorstellung, dass diese abstrakten Zahlen etwas mit Mengen zu tun haben.Wichtig ist, dass die Lehrerin merkt, dass ein Kind Schwierigkeiten hat und es nicht einfach als etwas langsamer "abstempelt". Ich weiß natürlich nicht, ob in der Schule deiner Tochter ausreichend differenziert wird, aber einigen Kinder tut zustätzliche Unterstützung von Fachleuten einfach gut. Es besteht sonst die große Gefahr, dass die Kinder anfangen, schematisch zu rechnen, dem Ganzen aber gar keinen Sinn geben können. Wenn Lehrer nicht richtig hinschauen, fällt eine Dyskalulie oft gar nicht auf. Fakt ist aber, dass Dyskalkulie umso schneller gänzlich behoben werden kann, je früher sie erkannt wird. Wenn man bis Ende der zweiten Klasse wartet, dauert es umso länger und sie Kinder leiden richtig! Eine besondere Empfehlung ist das http://www.zdb-bonn.de/ (Zentrum für Dyskalkulietherapie Bonn), hier wird in kurzer Zeit mit hohem Sachverstand und spielerisch das behoben, was sich ansonsten durch ein ganzes Kinderleben als Kampf gegen das Versagen zieht. Dem Kind ist mehr geholfen, wenn man frühzeitig handelt - und da man in den Zentren auf Kinder mit Versagensgefühlen eingestellt ist, werden sie dort auch gleichzeitg wieder aufgebaut und ermutigt. Meine Meinung als Förderschullehrerin ist definitv: Lieber abchecken lassen und sich freuen, wenn alles Ok ist, als sich hinterher wegen "unterlassener Hilfeleistung" ein schlechtes Gewissen machen zu müssen. Es sei dazu gesagt, dass ich ein absoluter Gegner der Übertherapierung bin!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia