Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marie74 am 13.05.2012, 20:28 Uhr.

Re: Geschichten nacherzählen

Der kleine Bruder meiner früheren Grundschulfreundin konnte das auch. Er war hochbegabt und hatte wohl ein fotografisches Gedächtnis. Also ein Gedicht konnte er sofort aufsagen und Cassetten hat er mitgesprochen etc. In der Schule war er letztendlich nicht besonders erfolgreich, er konnte bei der Einschulung schon lesen und schreiben. Aber irgendwann konnten es die anderen ja auch ;-) Im Gymnasium hat er eine Klasse wiederholt, Abi gemacht und das Studium abgebrochen. Meine Freundin, seine Schwester -nicht hochbegabt- hat ihr Studium hingegen durchgezogen...Na ja, also er fiel mir jedenfalls gleich ein, als ich das gelesen habe.

Wenn dein Sohn allgemein eher wie ein 4-jähriger wirkt und damit zu rechnen ist, dass er es innerhalb eines Jahres hinbekommen wird, regelmäßig zur Toilette zu gehen, würde ich persönlich alles versuchen, ihn noch rückstellen zu lassen. Wenn sich ein Kind in der Grundschule ein paarmal in die Hose macht, kann es auf das Verständnis der Mitschüler sicherlich nicht zählen. Dafür würde er vermutlich ausgelacht. Selbst wenn die Lehrerin und Eltern zu Hause erklären, dass er noch Probleme mit der Blase hat etc., bekommt er dadurch einen Sonderstatus unter den Kindern. - Sollte sich das durch ein Jahr Rückstellung vermeiden lassen, würde ich das wirklich versuchen.

Die meisten Kinder, die eingeschult werden, können ihren Namen schreiben und bis 10 zählen. Nur den Namen nicht können, bedeutet nichts, aber ist er sonst feinmotorisch altersgemäß weit (beim Malen, Schneiden etc.) ? Bis 10 zählen heißt ja nicht bloß die Zahlenreihe aufsagen, sondern auch ein Mengenverständnis haben. Hat er das? Also weiß er beispielsweise, dass 5 Bonbons weniger als 10 Bonbons sind?

Wie sieht es mit dem Sozialverhalten aus: Wenn du meinst, er will evtl. nicht bis 10 zählen...In der Schule muss man häufiger Sachen tun, die man nicht will, zu denen man keine Lust hat. Es ist eben kein Kiga mehr.

All dies würde für mich mehr zählen, als ein hoher IQ. Selbst wenn die Schuluntersuchung und das SPZ etwas anderes empfehlen, ein Jahr Kiga mehr schadet doch nichts, wenn er sich nicht langweilt (wovon du nichts schreibst).

Der Sohn einer Freundin hat auch Probleme regelmäßig zur Toilette zu gehen, er wird im Herbst 8 und ist in der 1. Klasse. Sie geht mit ihm zur Motopädie, und dort wurde festgestellt, dass er einige frühkindlichen Reflexe noch nicht verloren hat. Das führt wohl dazu, dass bei ihm das Signal/ der "Befehl" "ich muss mal" nicht rechtzeitig im Kopf ankommt. In der Schule hat er immer Wechselsachen deponiert, und mit Hilfe der Lehrerin haben die anderen Kinder bisher noch nicht mitbekommen, dass er sich schon mal eingenässt hat. Im Kiga wurde er von den Vorschulkindern aber schon mal ausgelacht und war darüber natürlich traurig. Doch die Lehrerin ist sehr nett und schickt ihn in den 5-Minuten Pausen wohl immer zur Toilette, so dass es einigermaßen klappt.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an marie74   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia