Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Benedikte am 17.02.2003, 21:44 Uhr.

Genau deshalb :Danke den Lesemüttern

Das ist es doch.Du schreibst ganz richtig, dass es Eltern gibt, die nicht in der Lage oder Willens sind, auf die Bedürfnisse ihrer Kinder einzugehen.Du sagst, dass das traurig ist und Ende- eben nicht zu ändern . DAgegen wehre ich mich. Ich finde es wichtig, gerade benachteiligten Kindern oder solchen mit Startschwierigkeiten die Möglichkeit zu geben, solche Schlüsselqualifikationen wie Lesen schnell zu erlernen und damit im Schulwettbewerb bestehen zu können.Und wenn sie zusätzliche Hilfe brauchen- egal, ich finde es prima, dass es Menschen gibt, die diese Hilfe ehrenamtlich leisten.Ich finde es schlimm, wenn Du diese Kinder, die zusätzliche Hilfe brauchen,schon sechs Monate nach Schulbeginn als " Lahme" bezeichnest- ich glaube, dass man gerade zu Beginn der Schulzeit den Kindern wirklich ein eigenes Lerntempo zubilligen muss und sie nicht schon " aussieben" darf. Eine solche Beurteilung zum jetzigen Zeitpunkt halte ich für vorschnell-ebenso wie Deine Beurteilung so kurz nach Schulbeginn, dass Deine Tochter ein Überflieger ist. es ist einfach blöd, die Kinder jetzt schon in diese Schubladen zu stecken- wie Lahm und Überflieger.
Grundsätzlich gebe ich Dir auch recht, dass man in erster Linie für seine kinder selber verantwortlich ist und nicht zu viel delegieren soll. Andererseits kommt da total viel auf die Lebensumstände an. Alle meine Freundinnen aus Westdeutschland haben aufgehört zu arbeiten und machen täglich mit ihren I- Dötzchen Hausaufgaben. Ich wohne jetzt in Ostberlin und arbeite seit der Geburt meines dritten Kindes wieder Vollzeit.Mein Großer ist in der Schule im offenen Ganztagsbetrieb- da macht er nach seinem Mittagessen die Hausaufgaben. Selbständig-ich käme nie auf die Idee, das abends zu kontrollieren( solange die Lehrerin zufrieden ist ).Ich komme abends- mit meinem zweiten Sohn gegen 18.30 Uhr nach Hause-und will dann mit meinen Kindern noch " Qualitätszeit" verbringen. Und auch hier wieder :Wenn eine Lesemutter mich bei meinen Pflichten entlastet, bin ich dankbar .
Benedikte

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia