Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von paulita am 09.04.2008, 11:40 Uhr.

Re: Früh einschulen? (lang)

Liebe Christina
ich kann als Mutter eines total durchschnittlichen Erstklässlers, der mit 6 eingeschult wurde, nur sagen: vieles von dem, was Du an Deinem Sohn siehst, ist durchaus normal für Kinder zwischen 5 und 7. Unser Großer ist zwar ein anderer Typ, aber auch er braucht manchmal - mit 7 Jahren - ewig zum Anziehen, zieht Sachen auch gern mal falsch rum am; auch er versinkt manchmal völlig in seine Auto-, Lego-, Flugzeugwelt und da könnt ne Bombe neben ihm einschlagen, er würde es nicht mitkriegen. Und das kenne ich von ziemlich vielen Kindern, leider vor allem von Jungs in dem Alter. Irgendwie sind sie grad in der Lebensphase oft unfokussiert, hibbelig, flatterhaft. Oder wie auch immer...
Manche Kinder (Menschen) sind auch einfach so; sie sind verträumt, zurückhaltend, sensibel und verletzlich. Das würde ich nicht unbedingt aufs Alter schieben. Wichtig ist natürlich, dass die Umwelt dabei hilft, dass solche Eigenschaften - die ja auch tolle Qualitäten sind - nicht in Probleme umkippen (aus Verletzlichkeit wird dann Harmoniesucht oder die Unfähigkeit, Frust zu ertragen; aus Zurückhaltung eine schwierige Schüchternheit usw.). Meiner Erfahrung nach kann die Schule in diesem Sinne auch ne Erfahrung sein, die die Kinder sehr nach vorne bringt. Unser hat im 'sozialen' Bereich einen Riesensprung getan, von einem Tag auf den anderen. Er hat sich in der Schule von Anfang an so wohl gefühlt, dass er unwahrscheinlich selbstständig geworden ist. Weil das so seine, eigene Welt war. Das hat mich wirklich verblüfft.

Kurzum: ich an Deiner Stelle würde das machen. Außer Deinen Ängsten spricht nicht wirklich was dagegen und vieles dafür. Die Lehrer/innen sind im Umgang mit allerlei Persönchen sehr erfahren und wenn Du mit denen Deine Sorgen besprichst, findet Ihr bestimmt einen guten Weg.

Lg + saludos
Paula

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia