Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von rubi am 06.07.2004, 22:50 Uhr.

Re: Freiwilliges Wiederholen einer Klasse@Lehrerinnen u.A.

Hallo Rio,

bin zwar nicht aus BW und auch von einer anderen Schulart, aber trotzdem:

Die Ablehnung der Lehrkraft mag ich nicht verteidigen, muss aber trotzdem sagen, dass bei uns an der Schule (7.-10. Klassen) freiwilliges Wiederholen auch nicht unbedingt auf totale Unterstützung seitens der Lehrer trifft. Muss man wirklich fallbedingt sehen. Der Punkt ist der, dass meistens (so hat es die Vergangenheit nun mal gezeigt) die Wiederholer zwar anfänglich unglaublich motiviert sind, diese Motivation leider schnell wieder abnimmt. Heißt: sitzen im Unterricht, kennen den Stoff schon, sagen sich, kann ich ja schon und schon wird genau das verpennt, was eigentlich so wichtig ist: nämlich die gegebene Chance nutzen. Fazit: die wenigsten freiwilligen Wiederholer schaffen es, aus der Chance tatsächlich was zu machen, sprich hinterher einen besseren Abschluss - in dem es ja beim freiwilligen Wiederholen geht - zu bekommen. Daher vielleicht auch die Ablehnung der Lehrkraft nachvollziehbar. Was ich nicht ganz verstehen kann, ist die Art und Weise, wie man das als Lehrkraft rüber bringt. Gibt wohl bessere Methoden als die von Dir beschriebene.

Noch was: wenn durch freiwillige Wiederholer andere (neue) Schüler die Schule nicht besuchen können, weil die Klassenobergrenzen erreicht sind und keine neue Klasse genehmigt wird oder durch die freiwilligen Wiederholer sehr große Klassen entstehen, lehnt die Lehrerkonferenz dies meist auch ab. Weil die Nachteile für alle bzw. für die neuen Schüler größer sind als der Vorteil für den Einzelnen.

Mit der Schulleitung sprechen ist immer eine Möglichkeit, die Gründe für die Ablehnung genau erörtert zu bekommen. Und auch eigene Argumente aufzuzeigen.

LG
rubi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia