Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Suka73 am 28.02.2011, 9:05 Uhr.

Re: Förderschule? Mache ich das richtige???

Wir standen ja auch vor der "Wahl"
Grundschule, Förderschule oder Grundschule mit Integrationsklasse. Der Unterschied ist der, dass in der Förderschule der Lernstoff langsamer und in kleineren Klassen durchgeführt wird, Grundschule und GS mit Integrationsklasse den gleichen Stoff haben, aber in der I-Klasse an zwei Tagen noch eine zweite Lehrerin dabei ist.

Grundschule fiel aus. Mein Sohn hat ADHS und man traute es ihm nicht zu, in so einer Klasse klarzukommen. Damit hatte man nicht ganz unrecht, nur anders wirds jetzt nach unserem Umzug auch nicht.

Aktuell ist er in einer I-Klasse - und langweilt sich. Dazu muss man aber sagen, dass der IQ von meinem Sohn weit über 100 liegt und er sich trotz keiner Medikamentengabe eben dafür recht gut konzentriert und mitkommt.

Ein Kind auf eine Förderschule zu stecken heißt nicht automatisch, ihm sein Leben zu verbauen, wie dhana schon schrieb. Du hast ja immer noch die Möglichkeit zu wechseln. Davon abgesehen kann es auch immer noch sein, dass das Kind im nächsten Schuljahr auf einmal einen Satz macht...

Der Sohn meiner Bekannten geht auf die FS und auch hier wird der SToff auf zwei Jahre verteilt. Der andere Sohn meiner Freundin war ebenfalls auf einer FS und geht heute aufs Gymnasium.

Der Vorteil hier ist, dass das Kind mit dem Bus zur Schule gefahren wird, jedenfalls ist das bei uns so. Du kannst also auch auf Schulen ausweichen, die nicht in Eurem Sprengel liegen.

ALLERDINGS, und das ist mein contra, wenn Dein Kind "nur" lernverzögert ist, weiß ich tatsächlich nicht, ob man es nicht eher mit einem anderen Schulsystem (Montessori?) versucht. In der Klasse des Jungen, den ich jetzt kenne, ist so ziemlich alles. Das soll jetzt nicht böse klingen, aber Dein Kind ist dann umgeben von ebenfalls lernverzögerten Kindern wie auch von autistischen, Kindern mit Asperger oder stark verhaltensauffälligen Kindern. Das ist auch das Problem des Jungen. Er ist autistisch aber sonst superfit im Kopf - in der Klasse sind aber eben auch Kinder, die aufspringen und sinnlos auf andere Schüler einprügeln. Ich will Dir da keine Angst machen, aber DAS wäre für mich persönlich eben ein Grund gegen die Förderschule.

LG Sue

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia