Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 07.11.2010, 16:43 Uhr.

Re: Fernseher

Wie wichtig ist denn der Fernseher in Eurer Familie?
Guckt Ihr Erwachsenen oft? Auch wenn die Kinder noch wach sind und das mitbekommen? Dann ist es natürlich für Kinder schwer einzusehen, warum die Eltern gucken und sie nicht oder nur sehr viel weniger. Man hat da schon so eine gewisse Vorbildfunktion.
Ihr könnt ja mal versuchsweise für eine gewisse Zeit den Fernseher aus dem Strom nehmen und ganz auslassen - für alle Familienmitglieder, Z.B. mal eine ganz fernsehfreie Woche. Da kommen sicher die Kinder auf ganz neue Aktivitäten und die Erwachsenen auch. Z.B. ein gemeinsamer Spieleabend. Das gute alte Mensch Ärgere Dich Nicht. Oder so was in der Art.
Unsere Kinder sind rund 8 Jahre und fast 6 Jahre. Wir haben hier daheim gar keinen Fernseher. Im Schnitt alle zwei Monate sind wir für ca. 1 Woche bis 10 Tage in den Schulferien bei meinen Schwiegereltern, die einen Fernseher haben, der auch sehr oft läuft. Dort dürfen sie dann auch Fernsehen, so das übliche Kinderabendprogramm, was sie dann auch gerne tun. Das reicht dann, um in der Schule mitreden zu können, was im Kika läuft. Den Rest des Jahres sind wir daheim (oder ohne Fernseher auf Reisen), da gucken sie ganz selten mal Videos. Das ist dann was Besonderes, fast so wie ins Kino gehen, denn wir haben im Wohnzimmer eine Leinwand und einen Beamer. Aber das tun sie meistens nur einmal, höchstens zweimal in der Woche, also sehr ausgewählt. Wenn sie eine ganze Weile gar nichts gucken, vermissen sie das auch nicht, und auch ohne Glotze / Video scheinen Ihnen die Tage oft zu kurz, wenn man daran denkt, was man noch alles Schönes hätte machen können. Sie hören gerne Hörcassetten, die den großen Vorteil haben, daß man nebenbei alles Mögliche machen kann, statt inaktiv auf einen Kasten zu starren. Man macht sich die Bilder im Kopf und das Kind entscheidet selber, was für Bilder es sich vorstellt. Auch ein Vorteil ggenüber der Glotze bzw. Videos, bei denen die Altersangaben ja manchmal sehr kritisch zu betrachten sind.
Früher als junge Erwachsene hatte ich auch einen Fernseher, als Kind sogar einen im Kinderzimmer, allerdings immer schon nur wenig geguckt, und irgendwann haben mein Mann und ich uns es einfach komplett abgewöhnt und den Fernseher dann weggegeben, noch bevor die Kinder kamen. Die kennen es daher auch nicht anders. Den Fernseher abzumelden spart auch einiges Geld im Monat, netter Nebeneffekt (noch).
Es geht prima ohne TV, probiert es doch mal aus.
LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia