Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von paul+rike am 12.02.2009, 14:17 Uhr.

es zieht jetzt aber ins Lächerliche, Leute!!!!

Ihr konnt aufhören. aber sagt mal: Habt ihr auch die Postings über Probleme (nicht die kleinsten) auch gelesen?
ich habe durchaus darüber berichtet, dass es probleme gab (Wange aufgeschnitten, Epilepsieanfälle, Wutanfälle, Garagentor kaputt gefahren(!!!), 2 verstauchte Füsse)
ich bin sehr lange keine Perfekte Mutter und meine Kinder haben genauso viel Macken, wie anderen auch.
sie werden belohnt, wenn sie es verdienen und bestraft, wenn die Situation es verlangt.
ich bin vom Leben sehr verwöhnt, besonders, was meine Kinder betrifft.
Soll ich mich dafür schämen???!
es ist wahr, dass meine Kinder von Geburt an durchschlafen und selten kränkeln, daher kanne ich kaum eine "kurze Nacht" sei 6 Jahren.
mein Sohn interessiert sich sehr für "intellektuellen Sachen" und ist sehr sensibel, seine Schwester interessiert sich für etwa anderes, die Beiden werden gefördert, da, wo sie interessiert sind.
ich denke, es ist sehr wichtig, Kinder alle Möglichkeiten, die zur Verfügung stehen, anzubieten, damit sie sind sowohl geistig als auch sozial entfalten können.. und genau das versuche ich.
ich bin sehr stolz auf meine Mäuse. die enge Beziehung zu Paul liegt zum Teil auch daran, dass es sehr schwer war, ihn zu bekommen, und dass wir 41/2 Jahre lang sehr leiden mussten, bevor er endlich auf die Welt kam....
meine Kinder MÜSSEN nicht nur Einsen nach Hause bringen. sie MÜSSEN auch später nicht ins Gymnasium oder zur Uni gehen, wenn sie andere Interessen haben. Ich strebe kein Nobelpreis (wie es verspottet wurde) für meine Kinder an,eine gute Lehre ist auch sehr wertvoll.
Ich bin übrigens nicht die, die zuerst das Wort "hochbegabt" benutzt hat, ich habe immer gesagt, Paul ist weit und schlau, und dass wir ihn vielleicht testen lassen, aber NIE, dass eine Hochbegabung besteht! und ich bin immer dagegen gewesen, wenn die Idee einer speziellen Schule auf dem Forum stand. ich habe oft um Rat wg. Unterstützung gebeten.
ich strebe Glück für meine Kinder an.
Ich will, das meine Kinder die Chance haben, was ich auch nach einem harten kampf bekam. Da zu leben, WO sie wollen, wie sie wollen, und zu tun. was SIE wollen.
wenn sie Probleme haben, sind wir für die Beiden ganz offen, das weiss Paul schon, er kann jederzeit zu uns kommen, wenn er es braucht, genau wie seine Schwester.
Sollten sie in der Schule Probleme mit der Noten haben,können sie auch sich an uns vertrauen. wir werden den helfen, aber bestimmt nicht mit den Kindern schimpfen.
wenn das alles schlimm ist,dann bin ich eine schlechte Mutter.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia