Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Astrid am 09.02.2013, 10:58 Uhr.

Re: Es war kein Fehler, sie anzumelden!

Hallo,

viele Kinder lernen zwar sehr schnell schwimmen, so dass für sie ein einziger Kurs reicht. Meine Tochter konnte z. B. in der fünften Kursstunde schwimmen. Viele Kinder aber brauchen deutlich länger, auch das ist total normal. Mein Sohn brauchte zweieinhalb Schwimmkurse, bis er schwimmen konnte: Im ersten hielt er sich andauernd nur am Rand fest und ließ nicht los. Auch er hatte überhaupt keine Angst vor Wasser, er fühlte sich aber unsicher, als es ans Schwimmen mit dem Gürtel ging. Nach dem zweiten Kurs konnte er immerhin 10 Meter am Stück schwimmen, dafür gibt's das "Pinguin"-Abzeichen. Erst nach der Hälfte des dritten Kurses schaffte er das Seepferdchen.

Sei also nicht frustriert, dass es so schnell noch nicht klappt mit der Koordination der Bewegungen bei Deiner Tochter. Ich finde es Quatsch, dass der Schwimmlehrer hier so einen Druck macht und sagt, Du sollst noch extra mit ihr üben. Denn genau dafür bucht man ja den Kurs, damit das eben der Fachmann übernimmt, und man es nicht selbst machen muss. Klar kann man seinem Kind auch selbst schwimmen beibringen, aber dann braucht man keinen Kurs.

Unser erster Schwimmlehrer war auch nicht so toll: Er ging gar nicht ins Wasser, sondern dirigierte die Kinder vom Beckenrand aus. Er ging außerdem auf Einzelne nicht ein, sondern empfahl dann lieber gleich schon den nächsten Kurs. Der zweite Schwimmlehrer war super, absolut engagiert. Er versuchte nicht, das Schwimmenüben an die Mütter zu delegieren, sondern fühlte sich selbst für jedes Kind zuständig. Bei ihm erreichte mein Sohn dann den besagten Pinguin. Beim selben Lehrer war er dann auch in dem dritten Kurs, und der motivierte ihn so toll, dass er nach der Hälfte der Zeit das Seepferdchen hatte.

Wir haben mehrere Kinder im Freundeskreis, die zwei oder mehr Kurse brauchten, das ist ganz normal! Ein Mädchen, das sogar im dritten Kurs noch ständig unterging (und früher völlig angstfrei tauchen als schwimmen konnte!), ist sogar inzwischen im Verein und dort richtig gut, sie macht gerade das Goldabzeichen.

Daher: Mach Dir und Deiner Kleinen nicht so einen Druck, das ist echt unnötig. Es war auch kein Fehler, sie zum Kurs anzumelden, sondern eine normale, absolut gute Idee. Ich würde einfach einen weiteren Kurs einkalkulieren - und ansonsten gelassen bleiben. Macht aber jetzt den Kurs erstmal zu Ende und schaut, wie dann der Stand ist und ob wirklich ein zweiter Kurs nötig ist (vielleicht bei einem anderen Lehrer, wenn das geht, oder in einer anderen Schwimmschule...?).

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia