Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Pemmaus am 08.02.2008, 9:34 Uhr.

Re: Erwartungen der Kinder an die Schule!

Tja ... das ist eine gute Frage.

Ich würde sagen, die meisten Kinder lechzen in der letzten Kiga-Gruppe nur so nach geistigem Futter. Sie singen das Alphabet vorwärts und rückwärts uws. Zum Glück wurde in unserem Kiga viel gemacht in Puncto Gedichte lernen, lieder lernen und so. Trotzdem kommt immer wieder die Reaktion: Ich will zur Schule, im Kiga ist es langweilig.

Mein Kind konnte zwar Druckbuchstaben erkennen, aber weder richtig lesen noch schreiben. Gerechnet hat sie im Zehnerraum - aber keine Aufgaben, sondern in Situationen, die im täglichen Leben eben so vorkamen. Meinetwegen, wieviel Brötchen müssen wir kaufen, wenn jeder 2 isst oder ähnliches.

Tja ... enttäuscht von der Schule war meine auch, aber eher weil sie wahrscheinlich dachte, dass sie da hinkommt und es dann Knall macht und sie lesen und schreiben kann. Dass sich das über das ganzes Jahr hinzieht ... WIE will man das auch im Vorhinein einem Kind erklären. Meine hatte jedenfalls keine Vorstellung, wie lange ein Jahr ist.

Aber das Schlimmste für sie waren wirklich die ersten Wochen, diese täglich Ausmalerei. Aber auch diese hat natürlich ihre Gründe ... die Kinder lernen Präzision, bekommen einen feinmotorischen Schliff, der ja für das Schreiben wichtig ist.

Die Enttäuschung von der Schule kam wirklich in den Ausmalwochen. Das Ausmalen ist sicher wichtig: ABER ... man kann trotzdem in der Deutschstunde schon Buchstaben einführen. Weil ... was macht es schon, ob ein Kind 5 Stunden ausmalt oder nur 4!

Und das hatte ich so extrem auch nicht mehr in Erinnerung aus meine Schulzeit. Ich weiß auch nicht, ob es bei uns wirklich so extrem war. Es ist eine logische Schlussfolgerung, dass die Kinder da mit unlustig zur Schule gehen.

Bei meiner Tochter legte sich die Langeweile nach diesen 6 Wochen.

Aber WAS will man denn einem Kind erzählen, was eben schon lesen, schreiben und rechnen kann? Soll man sagen: Du kommst zur Schule ... aber es wird für dich das erste Jahr langweilig, weil die anderen Kinder erst noch alles mühsam lernen müssen. OK, erklärt ist damit die zukünftige Situation ... doch was soll das bringen? Meinst Du, es ändert auch nur einen Bruchteil?

LG
Pem

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia