Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MiniMama am 24.11.2006, 15:53 Uhr.

Re: Elternsprechtag - vorzeitig eingeschultes Kind

Hallo,

hab schon lange nix mehr geschrieben, bin aber immer noch dabei ;-)

also bei uns sind es auch in der 2. Klasse schon jeden Tag 5 oder 6 Std.

Und bei den Hausaufgaben galt von Anfang an für alle Kinder: max. 1/2 Stunde (natürlich ohne "Trödelzeiten").

Meine Tochter wurde auch früher eingeschult (5J u. 4 Mon.), sie hatte weder mit der Stundenanzahl noch mit der Menge der Hausaufgaben je Probleme, ist gut in die Klasse integriert, hat Freunde, ist beliebt etc. In Mathe ist sie keine Leuchte, packt aber alles gut mit nur wenig zusätzlichem Üben. Ansonsten bin ich sehr zufrieden und sehr stolz auf sie.

Aber leider musste ich die Erfahrung machen, dass es kein Zuckerschlecken ist, wenn die Lehrerin gegen die Früh-Einschulung war. Denn egal um was es geht, an allem ist die frühe Einschulung schuld:
wenn es meiner Tochter im Sommer (bei 40°C) mal schwindlig u. übel wurde, hiess es sie hätte wahrscheinlich Schulangst!
Wenn sie mal ein Spielzeug mitnahm in die Schule, dann hiess es, na schau doch, sie ist doch noch sehr kindlich (die anderen hatten auch ab und an Spielzeug dabei).
Und wenn sie in Mathe was Neues lernt und erstmal nicht gleich alles kann, dann heisst es genauso "siehst Du, war eben doch zu früh". Ganz egal ob sie nur zwei Tage später alles aus dem EffEff hinkriegt.

Enttäuschend ist nur, wenn man von den anderen Müttern dann mitbekommt, dass es solche "Problemchen" natürlich bei allen gibt, der eine kann besser rechnen, die andere ist toll im LEsen, etc. ist doch auch klar. Kinder sind keine Maschinen, jeder hat eben Schwächen und Stärken.

Und all das wird ignoriert, nur bei uns wird einem immer unter die Nase gerieben "ich hab's doch gesagt.....".
Frust :-(

Das ist der einzige Grund, warum ich inzwischen vielleicht anders entscheiden würde.... Wenn Lehrer bzw. die Schule dagegen sind, dann sieht's echt mau aus.

gruß
minimama

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia