Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Kacenka am 15.10.2017, 14:10 Uhr.

Re: ein Jahr zurück stellen

also ich schliesse mich den anderen an: Deine Schwester kann das am besten beurteilen, sie merkt am ehesten, wo es bei ihr hakt.
Lesen, Schreiben, Rechnen lernen die Kinder in der Schule, wenn sie es vorher schon können, ist das zwar schön, aber oft eben auch problematisch: sie müssen dann anfangs erst mal zurückstecken, bis die anderen Kinder aufgeholt haben. Das lässt sich am leichtesten überbrücken, wenn die Kinder schon emotional gut gereift sind: sie können warten, gut Kontakte knüpfen, kommen in der Klasse zurecht, können sich auf die Lehrer/innen einstellen. Dazu kommt die Selbständigkeit im praktischen Sinne: Orientierung in der Schule (wo ist die Toilette, die Turnhalle...) die eigenen Sachen beisammenhalten, nichts vergessen/verlieren, die richtigen Hefte bereithaben usw.
besonders was das Kontakteknüpfen unter Kindern und auch das Sich-Behaupten in der Klasse angeht, bekommen die Kinder in der Schule kaum noch Unterstützung, weder in der Schulzeit noch im Hort - lässt sich , glaube ich, auch gar nicht so bewerkstelligen wie im Kindergarten.
Da kann ein Jahr länger Kindergarten einfach total viel helfen, weniger, weil sie so wahnsinnige Kognitive Fortschritte machen, sondern weil sie einfach beim Spielen, Konflikte-Austragen usw. im Kindergarten noch stärker beobachtet und unterstützt werden. Jedenfalls war es bei uns so.
Ich bin auch erst mit 7 in die Schule gekommen, mein Grosser war fast 7. Wäre er ein Sommerkind gewesen (STichtag ist hier der 31.8.), hätte ich ihn auf jeden FAll auch zurückstellen lassen, denn er war sozial überhaupt noch nicht so weit.
Ansonsten war er auch kognitiv eher voraus, konnte gut rechnen, wissbegierig in allem möglichen, fing schon in der Vorschulgruppe an zu lesen - das beschert ihm jetzt Erfolgserlebnisse, er hat zum Glück eine Lehrerin erwischt, die gut damit umgehen kann, so dass er trotzdem zum Zuge kommt.
Du kannst ja Deine Schwester fragen, warum sie so entscheiden will - falls Du es wirklich für soo falsch hältst. Wenn sie nicht mit Dir darüber reden will, sei ihr nicht böse, aber vielleicht tut sie es ja und Du verstehst ihre Gründe dann besser....

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia