Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von IngeA am 15.10.2017, 8:18 Uhr.

Re: ein Jahr zurück stellen

Meine Kinder sind nicht frisch eingeschult sondern schon etwas älter:

Mein Sohn war auch total weit. Trotzdem hätte ich ihn gern zurück gestellt, weil er noch sehr verspielt und verträumt war. Nur habe ich das nicht durch bekommen.
In der ersten und 2. Klasse war er einer der Besten. Die Lehrerin wollte ihn auf Hochbegabung testen lassen. Habe ich nicht, weil es keinerlei Konsequenzen für die Förderung gehabt hätte, höchstens noch mehr Druck und Ansprüche in Dingen die er nicht leisten konnte:
Er war mit dem ganzen drumherum, richtiges Heft rausholen, Hausaufgaben aufschreiben, die richtigen Hefte für die HA mitnehmen..... total überfordert.

In den ersten 2 Jahren war noch Kuschelkurs, da haben die Kinder da noch Unterstützung bekommen, in der 3. war das vorbei, mein Sohn hätte die Unterstützung noch gebraucht. Ich konnte sie ihm auch nicht geben weil die Schulsachen in der Schule blieben. Er konnte sie nicht mit nach Hause nehmen, damit wir zusammen die Schultasche für den nächsten Tag packen, weil innerhalb des Stundenplanes die Stunden munter getauscht wurden. Nur weil da Deutsch stand, hieß das noch lange nicht, dass nicht doch Mathe gemacht wurde.
Nach der 4. landete er auf der Mittelschule (Hauptschule). Zum Glück. Da hat er nämlich wieder die Unterstützung bekommen die er gebraucht hat. Sowohl von der Schule, als auch von mir zu Hause (Schulsachen waren da zu Hause, Unterricht erfolgte wirklich nach Stundenplan).
Nach einem Jahr Mittelschule ist er auf die Realschule gegangen und da läuft es sehr gut (jetzt 7. Klasse)
Er hat dieses Jahr noch gebraucht, schade dass er das nicht im Kiga genießen durfte sondern in die Schule gezerrt wurde.

Was das kognitive anlangt hätte man meinen Sohn wahrscheinlich mit 4 schon einschulen können, tatsächlich war 6 für ihn trotzdem noch zu früh.
Ich kann deine Schwester also verstehen. Schule besteht nicht nur aus dem kognitiven Teil, sondern verlangt sehr viel an sozialer und emotionaler Reife und der Fähigkeit sich und die Schulsachen sortieren zu können (und noch etlichen anderen Punkten mehr).

Allerdings bin ich der Meinung, dass es 2 Jahre vor der Einschulung zu früh ist um das zu beurteilen. Gerade in diesem Gebiet machen die Kinder im Vorschulalter ja oft einen riesigen Sprung.

LG Inge

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia