Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Leolu am 18.11.2006, 21:17 Uhr.

Re: Du bringst es auf den Punkt

Hallo!
Hm, überlege gerade, ob wir zu den beschriebenen Familien gehören. WIr arbeiten beide nicht, als Lukas in die Schule kam dieses Jahr waren wir mitten in den Umzugsvorbereitungen und ich war hochschwanger. Allerdings war es nicht unsere Idee, daß Lukas Ganztags gehen sollte, das wurde uns aufgedrängt, mehr oder weniger, die wollen die Plätze nämlich voll kriegen, ist hier halt anders wie in vielen anderen Städten, hier gibt es genug Plätze. Also haben wir ja gesagt, muß zugeben, war froh, bis nachmittags zumindest ein Kind gut aufgehoben zu wissen, es war so viel zu tun und mir ging es oft auch nicht gut und zwei weitere Kinder waren auch noch da. Nach dem Umzug wollte Lukas auch gar nicht mehr dort weg, da hat er jede menge Spielzeug und auch mal andere Kinder zum spielen. Ich war auch froh, daß die Hausaufaben dort gemacht wurden, da Lukas da echt langsam ist und das an meinen Nerven raubt, außerdem stören ihn hier immer seine Schwestern. Trotzdem fiel mir auf, daß die Hausaufgaben dort nachließen, also machte ich den Rest mit ihm zu Hause und haben dann mal ausprobiert wie es läuft, wenn er nach der Schule nach Hause kommt, und es ging eigentlich ganz gut. Wir wollten den Ganztag also kündigen, aber es stellte sich heraus, das geht nicht, wir haben wohl einen Jahresvertrag abgeschlossen. Tja, nun geht er wieder in den Ganztag, mal mehr mal weniger mit Freude, und ich muß zugeben heilfroh zu sein, daß ich kein Theater in der Zeit habe, er und seine Schwester zoffen sich nämlich zur Zeit wie die Kesselflicker.
Naja, ich würde nicht im Traum daran denken das Jugendamt einzuschalten, zum einem hat das immer einen schlechten Touch und zum anderen möchte ich niemanden haben, der sich in meine Familie einmischt, wenn man die erstmal reinläßt wird man nie so schnell nicht mehr los, denke ich mal. Und warum auch, weil ich ganz glücklich damit bin, daß hier keine Streitereien sind bis 16 Uhr? Ich würde ihn sicher nicht hinschicken, hätte er dort nicht seinen Spaß, aber was ihn ärgert ist, daß er dort keinen Gamecube hat und ich finde, das ist erst recht einen Grund, warum er hin sollte, besser als hier den Nachmittag vor dem Ding zu sitzen (wenn sie sich nicht gerade kloppen). Sorry, nur weil wir arbeitslos sind und unser Sohn Ganztags geht und ich das okay finde, heißt das nicht, daß wir uns nicht um ihn kümmern, oder daß kein Interesse an dem Kind da ist, geschweige denn, daß es heißt man läßt seine Kinder verwahrlosen etc. etc.. Wenn das Jugendamt erstmal seine Füße in der Tür hat, sind die Nachbarn schon da und das Gerede groß (ist bei unseren Nachbarn so, gegen die ich allerdings auch einiges vorbringen könnte), dann ist man in so einem Dorf hier gleich abgestempelt. Nee, schwierige Phasen gibt es überall, und man kann es auch selbst gut schaffen, das zu ändern und zu überstehen.
Natürlich gibt es andere Sachen, wo die Eltern z.B. Alkoholiker sind oder Drogensüchtig oder sonstwie schwer vorbelastet, dann finde ich so eine Vorgehensweise richtig, aber diese Leute gehen bestimmt nicht freiwillig zum Amt.
LG
Nina

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia