Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von like am 18.04.2008, 11:22 Uhr.

Die allein selig machende Methode...

...gibt es meiner Meinung nach beim Lesen-Lernen nicht. Was für das eine Kind super ist, kann für das andere eben auch mal nicht so geeignet ist. 2 meiner 3 Kinder haben auch nach Reichen gelernt - die Kleine jeztt grad in Klasse 1. Ich finde die Methode prinzipiell schon toll, v.a. für Kinder die nicht im Gleichschritt mit allen anderen lernen wollen oder können. Auch die Arbeitseinstellung und Lernmotivation der Kinder wird durch die Methode positiv beeinflusst. Die Methode hat aber auch Schattenseiten, die ein guter Lehrer aber sicher auffangen kann und wird. Zum einen dürfte es etwas schwieriger sein, Kinder mit speziellem Föderbedarf frühzeitig zu erkennen. Zum anderen sollte man konvantionelle Lernmethoden nicht vollständig ausklammern, nur um die reine "Reichen_Lehre" nicht zu verwässern. So hat unsere Lehrerin am 1. Elternabend des 2. Halbjahres deutlich gesagt, dass, da jetzt alle Kinder lesen KÖNNEN, künfitg automatisch Hausaufgabe ist, jeden Tag mindestens 10 Minuten leise (da leichter) oder, wenn das Kind das will, auch laut zu lesen. Insofern hast du sicher mit dem Lesen-Üben nichts falsch gemacht. Auch wird bei uns schon seit ein paar Monaten Rechtschreibung gelernt, d.h. es werden Wörter gelernt, die von der lautgetreuen Schreibung abweichen. Deshalb kann ich mich in Punkto Rechtschreibung eigentlich auch ganz entspannt zurücklehnen.
Wenn allerdings bis weit ins 2. Schuljahr hinein nur lautgetreu geschrieben und nichts korrigiert wird, sehe ich das schon kritisch.
Mal schaun, was Eleanamami noch dazu meint, aber das sind bislang meine Erfahrungen mit der Methode. Einen Linkshänder hab ich allerdings nicht - nur einen nicht eindeutigen Händer, der sich aber für rechts entschieden hat. Allerdings kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass die Eignung der Methode von der Händigkeit abhängen soll - ich denke, da sind ganz andere Kriterien maßgebend.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia