Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mony am 10.02.2003, 20:41 Uhr.

Das sehe ich auch so, wie der Lehrer :o) ooops lang geworden

Ich finde manchmal, das man heute vielleicht viel zu viel von den Kindern erwartet. Dafür gehen sie ja in die Schule, damit sie etwas lernen. Natürlich ist es auch für die Lehrer einfacher, wenn sie 20 konzentrierte ruhige Kinder da sitzen haben, aber so ist es nun mal nicht.
Bestimmt merkt Merlin ja auch, das er im Moment unter besonderer "Beobachtung" steht. So war das bei Lucas auch. Und weil er nichts falsch machen will, sagt er sieber gar nichts. Und so ein perfektionismus alles in der richtigen Reihe zu sagen kann ja kein Fehler sein.
Lucas war am Anfang auch oft noch ein bischen langsam. Das heißt, er hat noch tausend andere Dinge gemacht, bis er angefangen hat zu arbeiten. Aber inzwischen hat er gelernt, wenn ich gleich Anfange und mich ranhalte bin ich auch schnell fertig und habe Ruhe.
Das sind aber Erfahrungen, die sie selber machen müssen, da kann man noch so viel reden.
Wie gesagt, wir haben uns auf unser Urteil und das der Lehrerinnen verlassen und das war goldrichtig. Da der Kiga gegenüber der Schule ist, und unsere Kleine ab Sommer dort hingeht, haben wir auch noch Kontakt zu der Erzieherin. Sie hat sich mal Lucas Hefte angeschaut und er hat auch schon mal was vorgelesen und sie war total platt. Das hatte sie nicht erwartet. Aber sie meinte halt auch, die Kinder wachsen mit ihren Aufgaben. Und wenn man ihnen es zutraut, dann klappt das auch.
Klar, ich kann auch nicht in die Zukunft schauen, kann ja sein, das er im nächsten Schuljahr plötzlich Schwierigkeiten bekommt. Ich gehe sogar mal ganz feste davon aus, das irgendwann mal welche kommen, spätestens in der Pubertät (wenn er nur im Ansatz nach Mama und Papa kommt, dann Gnade uns Gott...) aber dann hat man vielleicht sogar noch ein bischen Luft, weil er eben noch so jung ist. Ob man alles richtig macht, kann man so oder so nicht wissen aber man sieht ja, ob das Kind glücklich ist oder nicht. Und Lucas ist zufrieden. Er geht supergerne zur Schule,und ist stolz, auf das was er lernt.
Klar ist es auch immer eine Frage, welche Lehrer er bekommt. Aber das kann man vorher auch nicht beurteilen. Die Parallelklasse von Lucas hat eine Lehrerin, von der ich vorher nur gute Sachen gehört habe, alle fanden sie super und ich war echt erst entäuscht wie er eine andere bekommen hatte. So. Dieses Lehrerin hat sich in meinen Augen als totaler Drachen entpuppt. Sie steht kurz vor der Rente und gibt selber zu den Dingen nicht mehr gewachsen zu sein. Lucas seine Klassenlehrerin kommt frisch von der Uni, ist total motiviert und liebt ihre Kinder. Das kann man vorher auch alles nicht wissen.
Naja, ich denke ihr werdet Euch schon richtig entscheiden, das es schwer ist, weiß ich.
Moni

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia