Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mini99 am 13.09.2006, 9:55 Uhr.

Re: das kenne ich vom Vorjahr

Hallo!
Auch mein Sohn wurde mit 6 Jahre und 2 Monaten (ist am 13. Juli geboren) eingeschult worden. Mein Sohn geht jetzt aber schon in die 2. Klasse, aber wir hatten auch so eine Phase voriges Jahr. Es hat sich aber nach ca. 2 Wochen komplett gelegt. Die Umstellung zur Schule ist für viele Kinder schwer und es wird nicht gerade erleichtert, wenn es noch ein paar Störenfriede gibt, die deinen Sohn ärgern. Rede auf jeden Fall mit der Lehrerin darüber und bitte sie auch, deinen Sohn neben einen Freund oder ein liebes Kind zu setzen, mit dem er sich anfreunden kann. Freunde können echt Wunder bewirken und ein Kind enorm in seinem Selbstwertgefühl stärken. Versuche Kontakt zu der Mama eines lieben Kinder bzw. Freundes von deinem Sohn herzustellen und lade sie gemeinsam mit dem Kind zu euch mal auf eine Jause ein, damit kann man auch die Freundschaft weiter, d.h. auch für die Freizeit erweitern. Was ein Kind auch sehr im Selbstwertgefühl stärkt, ist ein Gemeinschaftssport finde ich. Mein Sohn ist auch eher zurückhaltend und schüchtern, er geht sei 3/4 Jahr in einen Fußballverein, und das tut ihm sehr gut.
Das mit dem Hort ist bei uns auch ähnlich, auch bei uns ist er im gleichen Haus wie der Kindergarten(mein Sohn ist 2-3 Stunden im Hort) und von da kennen sich viele Kinder schon , das erleichtert meistens die Situation. Du könntest auch die Horttante bitten, zu achten, dass dein Sohn bei den Hausübungen etc. neben einen Freund sitzt und dass sie auch gemeinsam spielen können, vielleicht bekommt er dann mehr Spaß in den Hort zu gehen.
Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass die Umstellung für viele Kinder schwer ist und dass ich dich gut verstehen kann. Ich weiß wie man sich fühlt wenn man arbeiten gehen muß und das Kind am liebsten mit zur Arbeit nehmen würde. Ich habe sogar manchmal mitgeweint, weil es mir auch sehr weh tut wenn mein Kind weint. Ich habe Thomas in dieser Phase oft versprochen, dass er eine Kleinigkeit bekommt, oder dass ein Freund zu uns darf wenn ich ihm hole. Außerdem darf er 1/2 Stunde länger aufbleiben, weil er ja schon ein goßes Schulkind ist,.... Das hat ihn auch ein bißchen ermutigt und nach ein paar Tagen war die schwierige Phase vorbei.
Alles Liebe
Traude

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia