Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Dorilys am 11.11.2006, 22:13 Uhr.

Das kann wirklich anspornend sein!

Ich war bis zur mittleren Reife auf der Realschule und bin anschließend bis zum abi auf ein Gymnasium gegangen - nur leider ein neusprachlich orientiertes. Andererseits war ich im ersten Jahrgang mit Mädchen einer früher reinen Jungen-Realschule. Die ganze Schule war stark naturwissenschaftlich orientiert - wir haben in der 10 Klasse schon echten Oberstufenstoff durchgenommen (z.B. vollständige Induktion und Integrale). Auf der anderen Seite waren wir sprachlich nicht so weit wie andere Schulen. Auf dem Gymnasium fehlte mir einfach der Wortschatz - ich braucht die Hälfte der Klausurzeit um den Text zu verstehen! Grammatik war nicht das Problem, aber verstand ich eben nur die Hälfte der Texte und konnte mich einfach nicht so ausdrücken. Ich habe dann Englisch zum schnellstmöglichen Zeitpunkt abgewählt (habe allerdings noch mein Latinum gemacht) und hatte Englisch als Versagerfach abgeschrieben, d.h. nicht mehr getan. Ich hielt mich für einen hoffnungslosen Fall...
In meiner letzten Englisch-Klausur mußte ich ein Gedicht interpretieren und als ich den Text verstanden hatte, schrieb ich einfach drauf los. Als wir die Klausur wieder bekamen stand darunter: "5+, aber deutlich besser als alle vorherigen" Zuerst war ich ein wenig pikiert, aber auch amüsiert über den Vermerk - aber dadurch wurde mir klar, daß ich eben KEIN hoffnungsloser Fall war. Später begann ich dann freiwillig englische Bücher zu lesen - zu spät zwar für meine Schulzeit, aber immerhin. Ohne den Vermerk auf meiner letzten Englischklausur wäre ich vieleicht nie soweit gekommen, daß ich mittlerweile z.B. Harry Potter im Orginal gelesen habe.

Ich denke auch, daß Henni als Lehrerin ihre Schüler soweit einschätzen kann, ob sie den Vermerk als Aufmunterung oder als Beleidigung verstehen würden.
LG Dorilys

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia