Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Holzkohle am 30.09.2014, 14:22 Uhr.

Re: Bitte um Meinungen

warum lässt Du Dir einreden, dass Ergo nichts bringt? Natürlich bringt es was! Du solltest wirklich versuchen ALLES (Dir) Mögliche zu tun, um es Deinem Kind ein wenig einfacher zu machen.

Es klingt fürs Erste erstmal sehr nach Unterforderung - wir hatten/haben das gleiche Thema hier auch.
ich finde sehr wohl, dass auch die Schule hier gefragt ist, z.B. im Vergeben von Sonderaufgaben. Man hat zwei Jahre dafür gebraucht zu akzeptieren, dass der Vorschlag vom Psychologen und auch von mir tatsächlich was bringt (man mochte sich in der Schule nicht so gern eingestehen, dass die Eltern sich einmischen... könnensollen... naja, also man fühlte sich untergraben in seinem Können) Mein Sohn ist grundsätzlich mit allem sehr schnell fertig - macht dann im Unterricht seine Hausaufgaben - ist dann fertig, wo die Anderen noch an den normalen Unterrichtsaufgaben sitzen. Unsere Lehrerin hat am Ende des Klassenraumes ein Regal mit "Sonderarbeiten" - das sind keine Arbeitsblätter sondern z.B. Bücher, die geklebt werden müssen. Sachen, die kaputt gegangen sind und zusammengeschraubt werden müssen usw. Das nimmt mein Sohn sich dann vor. Damit ist er auch beschäftigt. Das klappt allerdings nur bei seiner Klassenlehrerin und in seinem Klassenraum. In Kunst nicht. Da bekomme ich jede Stunde einen Eintrag im Hausaufgabenheft. Mein Sohn würde stören - ja er ist fertig mit seiner Arbeit, hockt halt von 45 min dann 30 rum... was Anderes "darf" er nicht malen. Schülern helfen "darf" er nicht - meine Güte, was soll ich dazu noch sagen? (Außer, dass mein Sohn ADHS-diagnostiziert ist und Medis nimmt)

Wenn die Möglichkeit besteht setz Dich doch mit den einzelnen Lehrern zusammen und sucht gemeinsam nach einer Lösung. Mein Sohn durfte in der dritten Klasse z.B. ein Sonderaufgabenheft lösen, wenn er fertig war. Das habe ich selbst gekauft - nach Rücksprache mit Lehrerin - und er hatte es jeden Tag dabei.

Nächste Möglichkeit - das Kind einfach mal in eine andere Klasse setzen, vielleicht sogar eine Klassenstufe höher? Auch das wurde bei meinem Sohn gemacht (zum Teil mit großem Erfolg...)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia