Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 02.03.2012, 10:48 Uhr.

Bitte an novembetrfee

Liebe novemberfee,
Du schreibst:
"Ich finde es sehr ungerecht, dass in einigen Bundesländern den Kindern ein Stück Kindheit geraubt wird."
Genauso ungerecht finde ich es, daß Du (nebst diversen Müttern aus meinem Bekanntenkreis sowie den Erzieherinnen aus unserem ehemaligen Kiga) die aus Deiner Sicht zu frühe Einschulung mit dem Raub eines Stücks Kindheit gleichsetzt.
Aus dieser - Deiner - Sicht habe ich meinem Sohn ein ganzes Jahr Kindheit geraubt, weil ich ihn ein Jahr vorzeitig habe einschulen lassen. Er ist ein januarkind und war bei Schuleintritt 5 Jahre 7 Monate. Wie kann man nur? Der hätte doch noch ein Jahr so schön spielen können.
Nun hat er die zweite Klasse halb rum und bislang war dieser Schritt das Beste, was wir für ihn tun konnten. Er ist immer noch Kind, erfolgreiches, gefordertes Schulkind aber auch rundum verspieltes Kind. Für beides hat er Zeit. Die Kindheit hört nicht in der Schule auf. Im Kiga war er bereits ein Jahr lang kreuzunglücklich, hätte ich ihm dort ein weiteres Jahr Kindheit "schenken" sollen?
Kinder sind sehr individuell, nur weil ein Kind kurz vor oder nach einem recht willkürlichen und je nach Bundesland unterschiedlichen Stichtag geboren wurde, wird es dadurch nicht mehr oder minder schulreif, das muß man ganz vom Einzelfall aus betrachten. Aus Sicht der Ausgangsposterin kann ich ihre Bedenken bezüglich ihres Kindes gut verstehen und aus ihrer Sicht würde ich eine Rückstellung durchaus in Erwägung ziehen, wenn ich ein Kind mit einer solchen Problematik hätte. Sie hat gute Gründe für ihre Besorgnis.
Ich finde es aber persönlich sehr kränkend von Dir, novemberfee, mir mit Deiner pauschalen Aussage zu unterstellen, ich hätte meinem Sohn ein Stück Kindheit geraubt, indem ich ihn - nach wohlüberlegtem Für und Wider - vorzeitig habe einschulen lassen.
Es wäre schön, wenn Du mal darüber nachdenkst.
Liebe Grüße von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia