Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Pede am 30.04.2004, 9:15 Uhr.

Re: bin noch richtig sauer...leider lang

Hi,

Wenn einen Lehrerin von der zukünftigen Schule da ist und ich habe spezielle Fragen, dann kann ich doch von mir aus diese Fragen stellen, wo ist das Problem??

Mag ja sein, dass sich die Vertrauenslehrerin nicht so gut auf die Eltern und ihre Anfangsfragen einstellen konnte. Aber ich denke, sie hat einfach erfahren, dass den meisten Eltern wichtig ist, wie Fördermaßnahmen ablaufen. Denn das ist zur Zeit ein ganz wichtiges und großes Thema.
Schau doch mal in die Foren rein, wie oft liest man da, dass es den Eltern an richtigen Förderungen fehlt.

Das du/ihr momentan mehr darüber wissen wolltet, wie der erste Schultag abläuft, von wann bis wann Unterricht sein wird und welche Stifte ihr kaufen müsste, dass hat sie wohl nicht so eingeschätz.
Ok, das war vielleicht nicht richitg nachgedacht von ihr, aber wie gesagt, ein paar Fragen von Seiten der Eltern und das wäre auch geklärt worden.

Was mich allerdings sehr stört ist deine Aussage "bitte? das kann doch nicht an den eltern, dem fernsehen oder dem computer liegen. darauf hat nämlich die frau andauernd angespielt. wenn so viele zurückgestellt werden, muss das doch an den lehrern liegen. dann bringen die den stoff halt nicht richtig rüber."

Nein - wenn Kinder unkonzentriert und unausgeglichen sind dann liegt das ganz gewisst nicht am Fernsehkonsum, am Computer und an den Eltern...*ironieoff*

Ich sag dir mal jetzt welche Erfahrungen man macht, wenn die Kinder nach einem verregneten Wochenende am Montag in die Schule kommen:
Sie sind unkonzentriert, laut und oft kaum zu bändigen. Sie können dir haarklein den Inhalt verscheidenen Filme und Serien erzählnen, die am WE in TV gelaufen sind (und nur die wenigesten sind Kinderfilme, das nur am Rande).
Sie erzählen, wie viele Punkte sie bei den Computerspielen erreicht haben und das sie das ganze WE nicht draußen waren.

Wenn man dann mal nachfragt, ob sie denn auch mal ein Brettspiel gemacht haben oder zusammen mit den Eltern ein Buch gelesen haben, dann kommt oft die Antwort: "Nööö, meine Eltern hatten keinen Bock drauf".
Und auf einne Runde draußen im Wald oder eine kleine Fahrradtour hatte auch keiner Lust.

Ich wundere mich ehrlich nicht, dass die Lehrerin sich so äußert, denn das sind einfach Erfahrungen, die JEDER Lehrer nach dem WE macht!

Und dann noch was: wenn du die Aussage der Lehrerin hinsichtlich der Computer, Eltern und Fernsehen kritisierst, dann darfst du aber nicht im gleichen Atmenzug den Lehrern den schwarzen Peter zuschieben....

Wenn du mit deiner Einstellung
" die kids haben doch dann gleich nen knacks weg. " -
"ich habe jetzt schon einen richtigen bammel vor der schule." -
" am liebsten würde ich jetzt schon die grundschule wechseln, aber das geht leider nicht."

dein Kind zu dieser Schule schickst, dann wird seine positve Einstellung sicherlich auch bald verflogen sein....leider....

Frag sich nur, wer DANN die Schuld zugeschoben bekommt.....


Pe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia