Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 29.06.2011, 12:22 Uhr.

Annette, es muss nicht so sein...

... - weil du schreibst "das ist so". Es ist schade, dass es bei euch so ist. Muss es aber nicht notwendigerweise.

Hier bei uns ist z.B. der erste Elternabend für Eltern der zukünftigen Erstklässer noch vor den Sommerferien, also im Juni (Schule geht immer am 1.9. los, Juli und August sind Ferien). Dort teilt der Schulleiter den Eltern alles Wesentliche mit, auch die Klasseneinteilung und die Lehrerinnen stellen sich vor. Man kann natürlich Fragen stellen. Dann hat man über die Ferien genug Zeit, sich vorzubereiten :-)!

Schultüten sind hier natürlich Sache jeder Familie (ist hier eh nicht bei allen üblich, manche pflegen diesen Brauch, manche nicht), die Schule würde sich da nicht einmischen, es ist doch ein Geschenk von den Eltern!!!

Am ersten Schultag kommen die Kinder mit Eltern und evtl. Grosseltern usw. in die Schule, werden dort feierlich begrüsst, bei schönem Wetter meist draussen im Schulgarten/-hof. Bei uns letztes Jahr hat der Schulleiter zusammen mit älteren Schülern etwas Musikalisches eingeübt, sie hatten sogar ein Lied für die Erstklässler komponiert und das dann dargeboten - war schön :-)! Dann hält der Schulleiter eine kurze Rede und danach geht es in die Klassen. Die Eltern gehen mit, können fotografieren/filmen, wenn sie wollen. Bei jedem Kind auf seinem PLatz lag das, was die Kinder von der Schule bzw. der Stadt zum Schulanfang bekommen hatten (Schulbedarf wie Stifte, Wasserfarben etc.- eine ganze Menge Sachen, die wir nicht mehr kaufen mussten bzw. dann zweimal hatten;-))...

Die Lehrerin begrüsste noch mal alle, sagte ein paar Infos, v.a. auch zum konkreten Ablauf der ersten Woche (wo sie die Erstklässler morgens noch unten in der Garderobe abholt und mit ihnen in die Klasse geht - später gehen sie dann alleine hoch), Organisatorisches zu den Chipkarten fürs Mittagessen, der Betreuung... usw.

Die Kommunikation mit der Schule lief und läuft in unserem Fall bisher wirklich toll! Es ist kein Problem, eine Mail zu schreiben und am nächsten Tag eine fundierte und freundliche Antwort vom Schulleiter zu bekommen, die Klassenlehrerin kann man ebenfalls anmailen und/oder auf ihrem Handy erreichen, "wenn was ist". Es war auch nie ein Problem, sich ggf. morgens vor der Schule kurz im Eingangsbereich zu treffen und etwas durchzusprechen, was z.B. zwischen Kindern vorgefallen war... Ich kann mich wirklich absolut nicht beklagen, im Gegenteil!

Und dabei handelt es sich um eine "normale" tschechische Grundschule, Teil des staatlichen Schulwesens. Ich denke es kommt immer v.a. auf die konkreten Menschen an, die etwas machen - und wenn im Fall einer Schule Schulleitung, Lehrer/innen (und ggf. Horterzieher/innen) dafür sorgen, dass dort eine angenehme, kommunikative Atmosphäre herrscht, wo sich weder Kinder noch Eltern irgendwie abgefertigt fühlen müssen, geht das offenbar auch... Da haben wir wohl ziemlich Glück gehabt!

Ach ja, hier ist freie Grundschulwahl. Ob es auch damit zusammenhängt...?

(Wobei konkret wir auch bei obligatorischen Einzugsgebieten unter die Schule falllen würden...)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia