Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marit am 17.05.2004, 10:28 Uhr.

Re: Angefangen haben wir erst mit Schulbeginn ...

Louise bekam mit 6 Jahren auch 4 euro in der Woche, inzwischen (mit 9 Jahren) sind es 30 Euro im Monat. Allerdings ist uns sehr wichtig, daß sie mit Geld umgehen lernt. Wir haben also nicht das Modell "wir kaufen eigentlich allen und das Taschengeld ist nur für Süßes", sondern sie muß sich davon eben auch ihr Spielzeug kaufen. Wir sorgen eben für die "Grundbedürfnisse" an Essen, Kleidung und Schulsachen. Aber wenn sie einen besonders schönen Glitzerstift oder ein zusätzliches besonderes T-Shirt oder irgendwelche Sammelkarten möchte, dann muß sie das von ihrem Geld bezahlen. Obwohl das recht viel Taschengeld ist, sparen wir auf diese Weise sogar, weil es früher endloses Gebettel um jede Kleinigkeit gab und wir dann doch oft nachgegeben haben. Jetzt geht sie richtig systematisch vor. Wenn sie z.b. ein Buch möchte, schaut sie zuerst ob es das auch in der Bibliothek gibt, oder jemand es ihr ausleihen kann, bevor sie selbst Geld dafür ausgibt.

Ich finde 50 cent ehrlich gesagt etwas wenig als Taschengeld, weil damit doch erziehungstechnisch nicht so viel erreicht wird, oder? Das reicht gerade mal für ein Eis in der woche, dann ist es auch schon weg. Wenn das Kind aber auf das Eis verzichtet, muß es eeewig sparen, bis es sich was größeres kaufen kann. Man muß eben nicht nur schauen, ob mit dem Geld schon gerechnet werden kann, sondern auch mit der Zeit. Wenn ein Kind z.B. eine Puppe für 12 Euro kaufen möchte, dann finde ich es zu lange, wenn es sich dafür 24 Wochen (!!!!) gat nichts kaufen kann.

Wenn man dann aber sagt, na gut ICH kaufe ja eh das Eis zwischendurch, oder leg was zur Puppe dazu, dann ist ja auch das Ziel, den Umgang mit Geld zu lehren untergraben. Oder wie seht ihr das?

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia