Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marit am 17.01.2004, 10:11 Uhr.

Re: An alle Mamis hier!!! Thema: allein rausgehen

Bei all den Schlagzeilen sollte man allerdings eines nicht vergessen. Die Zahl der Gewalttaten an Kindern ist nicht wirklich gestiegen. Es wird heute nur anders darüber unterrichtet. Auch als wir klein waren, wußten wir, daß wir nicht mit anderen mitdürfen und viele von uns sind ja auch ab und an in brenzlige situationen gekommen. Ich denke aber trotzdem, daß man mit der eigenen Ängstlichkeit nicht übertreiben sollte. Meine Angst vor Verkehrsunfällen ist da wesentlich größer, DA ist die Zahl der Opfer nämlich WIRKLICH gestiegen. Wenn ein 6jähriges Kind nicht unbedingt eine innerstädtische Kreuzung überqueren muß, ist es absolut in der Lage einen Schul- oder Bushaltestellenweg von bis zu 1 km zu meistern! Zumal wenn andere Kinder mit dabei sind. Die Gefahr, daß es von älteren Kindern gehänselt wird, ist da vermutlich noch die Größte. Einzige Ausnahme sind vielleicht wirklich problematische Stadtviertel, wo diverse Jugendgangs unterwegs sind. Was ich richtig Scheiße finde, sind Eltern, die ihren Kindern sogar verbieten, mit fremden zu reden. Nicht jeder Rentner, der ein wenig auf der Spielplatzbank sitzt und Kontakt zu spielenden Kindern sucht, ist gleich ein Perverser. Vielleicht ist er einfach nur etwas einsam.

Kindern zu viel Angst vor Fremden zu machen sorgt letztlich dafür, daß sie total schüchtern und mißtrauisch werden und von allen Menschen das Schlechteste erwarten. wie sollen solche Kinder sich denn später mal im eigenständigen Leben zurechtfinden?

Wir machen das so, daß Louise (9 Jahre)ein Handy bekommen hat, mit dem sie uns anrufen muß, wenn ihr etwas passiert, bei dem sie sich "komisch" fühlt. Da rief sie vor kurzem an, weil eine alte Frau sie fragte, ob sie ihr helfen könne, ein paar Einkaufstüten in die Wohnung zu tragen (sie weiß aber, daß sie nicht in fremde Wohnungen darf). Wir haben uns dann erkundigt, wo das ist und dann unser ok gegeben. Sie bekam dafür etwas Kleingeld und alles war kein Problem.

Glaubt ihr im Ernst, daß jemand, der vorhat ein Kind zu mißbrauchen, vorher nochmal seine Daten durchgeben würde?

Ich denke, am wichtigsten ist, einem Kind ein paar mal in wirklich ausgewählten, ruhigen Situationen ganz dezidiert ein paar Dinge dazu zu sagen. bloß nicht den Fehler machen, aus Angst es könnte vergessen werden, es mehrmals täglich in endlosen Litaneien zu wiederholen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia