Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 03.12.2010, 10:26 Uhr.

an Pogopuscheline

Genau das habe ich in meinem Beitrag an Novemberfee weiter unten geschrieben. Dieses Problem, daß viele Kinder sich gegen Ende des Kigas langweilen, wird nicht gesehen. Sie sind noch nicht schulpflichtig und daher gehören sie in den Kindergarten. Wenn Deine Tochter dort unterfordert war und agressi heimkam (das kenne ich auch), war sie da aber nicht mehr gut aufgehoben.
Daß sich Deine Maus nun zu Hause anders als in der Schule verhält, wundert mich nicht so sehr und das würde ich keinesfalls mit zu früher Einschulung erklären. Wenn sie die Leseblätter doch auswendig kennt, warum sollte sie dafür Interesse zeigen? Nur, weil das gerade im Stoff dran ist? Die Lehrerin würde auch nicht mit Begeisterung eines von dieses groß gedruckten reich bebilderten Erstlesebüchern verschlingen, sondern ein ihrem Leseniveau angemessenes Buch, oder? In der Klasse meines Sohnes ist ein Mädchen, im September 7 geworden, das im letzten Jahr um wenige Tage noch nicht schulpflichtig war und nicht eingeschult wurde. Eine Woche älter, und sie wäre letztes Jahr ohne diskussion per Gesetzt zur Schule gegangen - niemand hätte sie ein Jahr zurückgestellt. Hätte diese eine Woche ein anderes Kind aus ihr gemacht? Egal, jedenfalls hat sie das weitere Jahr im Kiga nicht ungenutzt gelassen, ihrem 2 Jahre älteren Bruder viel abgeguckt und in Eigeninitiative Lesen gelernt, im Rechnen ist sie auch sehr weit. Sie kann fließend einfache Kinderbücher lesen und bekommt daher von ihrer Lehrerin aus der Schulbücherei oder kopiert eben für sie passenden, spannenden, herausfordernden Lesstoff und nicht die Leseblätter auf Anfang-erste-Klasse-Niveau. Vielleicht sollte Eure Lehrerin auch mal versuchen, individuell auf Deine Maus einzugehen, zumal das doch eine sehr kleine und überschaubare Klasse ist (bei uns sind es 19 Kinder). Ich drücke Dir die Daumen, daß sie bald wieder aufblüht und dann auch wieder mit Freude zur Schule geht, weil sie sich gefordert fühlt. Ich glaube, wir Kan-Kind-Mütter müsen uns damit abfinden, daß wir wahrscheinlich bei jedem schulischen Problem, das jetzt oder später auftritt (und das bei ganz vielen auch normal eingeschulten Kindern in der einen oder anderen Form auftritt) gesagt bekommen werden, warum mußte denn diese frühe Einschulung sein? Hättet Ihr bloß... Zieh Dir diesen Schuh nicht an. Dein Kind wurde vorzeitig eingeschult, dafür hat es gute Gründe gegeben, jetzt ist es in der Schule, das ist Fakt und nun auch richtig so, mach das Beste draus, sprich mit der Lehrerin, sag ihr, daß die Leseblätter sie langweilen, findet einen Weg, wie ihr sie besser motivieren könnt. Aber laß Dir auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen machen.
Michael sagt mir auch dauernd, die Hausaufgaben seien ja Kindergartenniveau, ist also sicher eher unter- als überfordert.
Dabei ist er doch noch sooooo jung.
Wünsch Euch viel Erfolg und lG von Silke und Michael

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia