Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von krummenau am 01.02.2015, 15:33 Uhr.

An Miolilo

Bei uns hatte das ganz klar was mit "dürfen" bzw. "nicht dürfen" zu tun. Laut Lehrerin "durften" wir Eltern ab Beginn der ersten Klasse nicht mehr Jot und Ypsilon etc. sagen (wie macht man das y eigentlich zum künstlichen Selbstlaut?), mein Söhnchen durfte das auch erst ab der 2. Klasse wieder. Er konnte vor Schuleintritt noch nicht lesen und schreiben und fand das r und t und j trotzdem verwirrend, da er die Buchstaben eben anders kannte.

Es ist doch kein Problem, den Kindern in der ersten Klasse zu erklären, daß wir im Deutschen A Be Ce De und so weiter im Alphabet sagen, daß die Buchstaben beim Schreiben aber eben r t usw. sind, damit nicht das von Dir zitierte Beerotee statt Brote rauskommt.

Bei einer solchen zweigeteilten Erklärung wird man sowohl den Kindern gerecht, die schon (etwas) Lesen und das Alphabetlied können (nicht nur auswendig gelernt, sondern mit Buchstaben verbunden), sowie auch Kindern, die von allem noch keine Ahnung haben.

Es gibt immer Kinder, die schon weiter sind und andere, die das noch nicht sind. Gerade zur Einschulung sind die Unterschiede da groß. Nach moderner Pädagogik soll man die Kinder da abholen, wo sie stehen, das ist doch ein beliebter Slogan.

Dann holt man eben die einen beim J und die anderen beim Jot ab, aber ich finde es nicht gerechtfertigt, die Schon-Jot-Kinder in das noch J-Stadium zurückzuschicken. So schafft man schnell Schulfrust, das schrieb ja auch eine andere Mutter hier, die zu Schulbegonn schon etwas lesen konnte und dafür sozusagen einen Rüffel bekam - was ihr heute nach Jahrzehnten noch präsent ist.

Ich würde mir da mehr Differenziertheit und Offenheit nach allen Abweichungen vom Normwissensstand wünschen.

LG von Silke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia