Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Susanne35 am 13.11.2009, 7:53 Uhr.

Re: An Mami´s mit ADS oder ADHS Kindern....

Hallo,
mein Sohn hat hochgradiges ADHS.
Die Diagnose folgte nach sehr zahlreichen, umfangreichen und vielfältigen Tests und Gesprächen. Es war uns alle schon bewußt, daß es uns wahrscheinlich getroffen hat, trotzdem stand vor diesen Tests immer das Wort "Verdacht" vor dem ADHS. Erst nach den Tests wurde dieses Wort gestrichen.

Anfangs weigerten wir uns, Ritalin zu geben. Versuchten es mit Naturheilkunde, Nahrungsergänzungsmittel, Zappelin, machten zahlreiche Therapien. Die Ärzte und Therapeuten sagten uns von Anfang an, das wir das so nicht in Griff bekommen würden. Wir wollten es nicht glauben.

So versuchten und machten wir 1 Jahr. Bis wir dann wirklich selbst merkten, daß es so alleine nicht ging. Wir starteten also den Ritalinversuch und siehe da, wir bekamen "einen anderen" Jungen. Im positiven Sinne, sehr positiven Sinne. Er war und ist natürlich noch immer unser lustiger, immer fröhlicher, aufgeweckter und immer freundlicher Wirbelwind, der immer Hummeln im Hintern hat.
Aber er schafft es, dank dem Ritalin, sich besser auf das wesentliche zu konzentrieren, seine schlimmen Störschallschwierigkeiten besser zu ordnen, sich auch mal 2 Minuten hinzusetzen und nicht ständig in Bewegung zu sein, seine Handlungen zu planen, ein Gefahrenbewußtsein zu entwickeln, seine Wahrnehmungsstörungen zu regulieren und auszuhalten....

Außerdem konnte er die Therapien, die natürlich IMMER im Zusammenhang mit dem Ritalin stehen müssen, besser annehmen und dort unter dem Ritalin viel besser lernen.

Für uns, auch wenn wir es vorher nicht wahrhaben wollten, war die Entscheidung für das Ritalin die beste Entscheidung, die wir zum genau richtigen Zeitpunkt getroffen haben.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

hat jedes kind das zappelt gleich ads/adhs??

hallo, ich habe 2 söhne wobei der 1. jetzt 6 jahre alt diesen august in die schule kam. es war und ist ein sehr fröhliches lebhaftes kind. er kann sich sehr gut konzentrieren wenn er dinge bastelt, lego zusamenbaut, knetet usw. aber wenn ihm langweilig ist oder ihn etwas ...

bea2xmama   25.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS, ADHS
 

Sohn soll ADS haben und LDS !

Wir müßen jetzt Fragenbogen aus füllen mein Mann und ich und die Lehrerin. Und zum Schulphy. ein paar test machen lassen. War gestern bei der Kinderärtzin gewewsen. Wer hat da mit Erfahrung? Oder kann mit Tipp,s geben ?
Hillery   14.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

kann sich ADS/ADHS noch später entwickeln?

Hallo zusammen! Sorry, hab vorhin schon ausversehen im Vorschulforum gepostet. Meine Frage mag sich für viele etwas komisch anhören, aber ich denke mal mein Sohn soll in diese Schiene "gedrenkt" werden, damit die Lehrer eine Erklärung für sein Verhalten haben. Er ...

sandbet   08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS, ADHS
 

@ Traumfänger wg. Betreuung, ADHS-Kind,... s.u.

Hallo Traumfänger, ich antworte mal hier, weil es schon so weit runtergerutscht ist. Also, ob dein Sohn "sich und andere gefährdet" kann ich natürlich nicht beurteilen. Wie sehen es denn seine behandelnden Ärzte und der Schularzt, halten sie es für möglich, dass er eine ...

krissie   19.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADHS
 

ADHS Kind und schon Probleme in der 1. Klasse der Grundschule

Hallo liebe Mamas der ABC Schützen, ich weiß mir keinen Rat mehr. Gestern musste ich meinen Sohn nun schon zum 3. Mal seit seiner Einschulung aus dem Unterricht abholen, weil er förmlich ausgeflippt ist. Er konnte wohl nicht mehr still sitzen und als die Lehrerin ihn nach ...

Traumfänger   16.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADHS
 

Frage zu ADHS

Ich habe mal eine Frage. Der Sohn meiner Freundin geht in die 2 Klasse einer ganz normalen Grundschule (Berlin) in seiner klasse sind 4 Kinder mit ADHS die auch deswegen Medikamente bekommen. Lt meiner Freundin kommen nächstes Jahr noch 3 weitere hinzu. Ausserdem ist der ...

soraquina   30.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADHS
 

An ADHS Eltern, etwas länger geworden

Hallo, eigentlich bin ich mehr im Sparforum aktiv, aber vielleicht kann mir hier jemand helfen. Wir waren heute bei der Schuluntersuchung (unser Kleiner wird Mitte Mai 6J.) und da wir in NRW wohnen, muß er zur Schule. Er geht zur Ergo und zur Logo, weil er ...

Karlchen 54   01.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADHS
 

ADS/ADHS und Umweltbedingungen

Ihr lieben, hab grad eine nette Ausführung im Internet gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Ich weiss nicht, wie das mit dem copyrigth ist, ich verweise hier einfach nochmal drauf, dass ich es im Netz gefunden habe: "Wenn ich mir die medizinischen Publikationen ...

dani_j_j   12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS, ADHS
 

Hilfe! ADS???

Hallo! Hat jemand von euch vielleicht ein Kind bei dem ADS diagnostiziert worden ist? Bei meinem Sohn wird es vermutet, und nach dem was ich so gelesen habe könnte ich es mir vorstellen. Aber jetzt hab ich Angst! Was bedeutet das für meinen Sohn? Was wenn es wirklich stimmt? ...

Philli   15.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia