Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sulamü am 14.03.2007, 20:53 Uhr.

Achtung Antworten lang

Das pädagogische Buch ist gerade in der Schule bei den Mathelehrern im Umlauf - Und wird wie es aussieht in die Lehrerbibliothek gestellt. Werde ich also nicht verkaufen können. Das Übungsheft kostet knapp 20 Euro und lohnt sich schon deswegen, weil das Kind ein wunderschönes Übungsheft zum immer mal wieder reinsehen hat. Die Kopien geben da gar nicht so viel her.

Man beginnt in diesem Heft nicht mit Rechnungsaufgaben sondern mit dem Erkennen von Menge als Zahl. Die Zahlen werden im Arbeitsbuch als "Masse" also in eine bestimmte Schluck Zauberwasser umgewandelt. Anstelle zweier Zahlen, die für manche wie Fremdwörter sind, weil sie keine Menge damit bilden können sieht man eine bestimmte Schluckzahl Zauberwasser im Glas. Diese Mengen werden erst mal optisch gefestigt. Das Kind hat also nicht mehr die Möglichkeit die Zahlen nacheinander aufzusagen um dann dort anzuhalten, wo die Aufsagerei hinführt. Das Glas hat einfach eine ganz genaue Menge drin. Die man optisch erfassen kann. Also 1 Schluck bei der Eins (Ist ja fast nichts). 4 Schluck bei der Vier. (Schon beinahe das halbe Glas voll) usw. Als erstes giesst man mit 10 Gläsern eine Treppe, in jedem Glas ist ein Schluck mehr drin wie vorher.
Dann lernt das Kind die Gläser auch wenn sie durcheinander sind wieder zu ordnen. Kann man das, geht man darin über andere Mengen in einer Menge zu sehen. Was kann man für Schlucke in einem 7-Schluck-Glas noch sehen? Sieht man da auch eine 8 oder nicht?

Klappt das auch schon, beginnt man mit zusammengiessen von zwei verschiedenen Mengen Zauberwasser, die wieder eine neue grössere Schluckzahl geben.
Leider passte da öfters die 6 und die 6 nicht in ein Glas. Meine Tochter hat recht schnell kapiert, dass es jetzt zwei Gläser braucht. Ein volles und eines mit dem Rest drin. Der Rest sah dann auch aus wie eine Zweier-Schluck-Glas. Und so weiter.
Ob dein Kind jetzt eine Rechenschwäche hat oder einfach nur Startschwierigkeiten beim Rechnen, das Buch schadet auf keinen Fall. Meine Tochter rechnet seither sehr gerne und wir haben keine Tränen mehr bei den Hausaufgaben. Auch die neuen Multiplikationsaufgaben löst sie erst mal mit den Gläsern, damit sie dann eine bessere Vorstellung davon hat, wieviel 4 x 7 überhaupt sein könnte.
Das Buch führt dann mit wegtrinke Zaubereien in die Minus-Rechnungen. Danach in die zweistelligen Rechnungen bis Hundert.
Der vorteil bei diese Methode ist, dass alle anderen "Mengen" wie Stäbchen, Würfel oder Glasmurmeln immer abzählbar bleiben. Das Kind also wirklich immer wieder von vorne beginnen kann. Bei dem Wasser im Glas geht das definitif nicht.
Was man noch dazu braucht sind 11 Gläser, die schmal und hoch und gerade sind ohne Verzierungen drauf. Ich habe die Senfgläser von Penny genommen. 250 ml passen da rein. Ein alter Hustensaft-Becher mit 25ml Inhalt dient uns als Schluck-Abmesser (10 Schluck passen in ein Glas) und mit Lebensmittelfarbe gibt man dem Wasser das man in einem 1,5 l Krug hat noch eine schöne Tönung, damit es sich besser zaubern, äh ablesen lässt. Und vielleicht damit die überschwemmung, die sich nicht immer ganz vermeiden lässt nicht zu gross wird, ein Tablett, mit etwas Rand, damit das Hoppla-Wasser auf dem Tisch bleibt.

PS: Zwölf ist wie die elf auch eine dumme Zahl, denn sie ist akustisch mit den anderen bisherigen Zahlen überhaupt nicht zu vergleichen. Meine Tochter hatte lange damit Probleme - 12 oder 21 auseinanderzuhalten.
Versuchs einfach mal.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia