Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von IgelMama am 27.04.2004, 10:14 Uhr.

Re: Aber genau das ist doch kein Problem, oder meinst

Der Vater meiner beiden Großen (die Große geht in die erste Klasse) wohnt nicht hier,wir sind geschieden und er hat sich "aus der Affäre gezogen",besucht weder die Kinder,noch zahlt er Unterhalt.Also bliebe alles an mir hängen.Mein jetziger Mann muß auch am Wochenende arbeiten und ist nie vor 19Uhr (wenn überhaupt zu Hause).Also auch von daher bliebe alles an mir hängen.
Mein Sohn bekommt viele Therapien (Frühchen mit Sauerstoffmangel),die ich terminlich nicht einfach verschieben kann (wir haben bei manchen Sachen lange auf der Warteliste gestanden und ich bin froh,daß es nun regelmäßig läuft),auch mit meiner Tochter muß ich regelmäßig los,Krankengymnastik,Ergotherapie.
Dann bekomme ich im Juni nochmal Nachwuchs.
Ich habe keine Verwandte vor Ort wohnen,bin also auf mich alleine gestellt. Und ich muß sagen,das würde mir alles zuviel werden,wenn ich auch noch Arbeitsstunden machen müßte und dabei alle Kinder mitnehmen müßte,dann nebenbei noch alle Therapietermine wahrzunehmen(wo ich auch alle Kinder dabei habe),den Haushalt(der macht sich nicht von alleine,mein Mann kann mir nicht helfen,da er ja erst abends zu Hause ist,manchmal aber auch die ganze Woche auswärts ist),einkaufen,... .Dazu kommt noch,daß ich kein Auto habe und alles mit dem Bus erreichen muß,da bin ich eh schon nur unterwegs.
Ich denke,da hab ich mir auch mal ne halbe Stunde Ruhe verdient,wo ich die Füße hochlegen kann,und in dieser halben Stunde (wenn ich sie mal habe) möchte ich dann nicht noch kochen,backen,putzen oder sonst was.Zudem ist es mir auch wichtig,daß unser Baby,welches im Juni zur Welt kommt,nicht die ganze Zeit irgendwelchem Streß ausgesetzt ist,sondern in Ruhe zu Hause in seiner Wiege schlummern kann (es wird eh schon oft genug unterwegs sein,weil es nicht anders geht).Auch die Kinder sind froh,wenn sie zu Hause zur Ruhe kommen können und nicht nochmal wieder los müssen.

Für solche Arbeitsstunden muß man wirklich schon Zeit haben,das kann nur jeder für sich selbst abschätzen,ob ihm/ihr das so möglich ist.Für mich wäre das eine ganz große Schwierigkeit.

Ich bin gerne Mutter und tue für meine Kinder alles,was mir möglich ist.Aber zu irgendwelchen Arbeitsstunden möchte ich nicht verpflichtet werden,da hört es bei mir auf.Das können gerne die Mamas machen,die zeitlich nicht so eingeschränkt sind und auch keine Probleme haben,ihre Kids unterzubringen.

Ich persönlich (in meiner Situation) würde das Putzen in der Schule nicht als
angenehm empfinden,sondern als Belastung(wie gesagt,ich spreche hier für mich).

Aber es ist schön,wenn du daran Spaß hast und es euch mit der Schule gut geht (es ist heute in der Tat nicht immer einfach,die passende Einrichtung für sein Kind zu finden-sei es Kindergarten oder Schule,da ist es schön,wenn man in der Hinsicht Glück hat und zufrieden und einverstanden ist).

Tschau IgelMama

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia