Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von tina11 am 12.09.2007, 9:02 Uhr.

Re: 1.Klässler-Schwierigkeiten ?an Eltern und Lehrer

*Richtig lesen, schreiben und rechnen kann ein einziges Kind in der Klasse.*


#Mann, das sind Erstklässler, die seit nicht mal 4 Wochen in die Schule gehen. Da muss kein Kind "richtig schreiben, lesen und rechnen" können. Wenn ich das lese, kommt mir schon wieder die Galle hoch.

An unserem ersten Elternabend hat der Klassenlehrer einen erstmal recht witzigen Satz gesagt, der aber viel Wahrheit beinhaltet:
Er sagte, in den ersten beiden Stunden kann er den Kindern etwas beibringen, danach ist er nur noch der Dompteur:-))

Also, schwatzen, mangelnde Konzentration usw. sind nicht selten, im Gegenteil ist ist total normal und wird auch von den Lehrern in der ersten Zeit einfach hingenommen.

Wir sollen jeden Tag 10 Minuten schreiben und lesen üben. WEnn du das mit deiner Tochter machst, wirst du sehen, dass sie sehr schnell Fortschritte macht und das stärkt dann auch ihr Selbstvertrauen.

Die Kinder müssen halt zu aller erst mit dem neuen Tagesablauf klarkommen, manche Kinder sind so sehr damit beschäftigt, dass sie Dinge, die sie normalerweise schon können, wieder ein wenig "vergessen" haben oder auch Schwierigkeiten haben, Freunschaften zu schließen.
Die Kinder müssen sich erst finden, und in einem halben Jahr ist das alles kein Thema mehr.

Wenn sie die Zahlen und Buchstaben am anfang verwackelt, ist das kein Grund zur Aufregung und mit Loben (die Dinge die sie gut macht) und drüber hinwegsehen (Dinge, die sie nicht so gut macht) kommst du sehr schnell weiter.

Die Kinder gewöhnen sich schnell dran und plötzlich läuft es. Sollte dein Kind echte Probleme bekommen, merkst du das zu diesem frühen Zeitpunkt eh noch nicht.

Da macht es mehr Sinn, den Lehrer in regelmäßigen Abständen einfach mal zu fragen, wie sie sich macht und dann drauf reagieren.

Lass ihr mal eine Eingewöhnugszeit, bestimmt regelt sich alles von alleine.

Und orientiere dich deiner Tochter zuliebe nicht an irgendwelchen "Genies" besonders nicht, wenn die Eltern dahinter stecken.

Gruß, Tina

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia