Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von dhana am 23.10.2009, 11:29 Uhr.

@ merle

Hallo,

mein Sohn bekommt keinen Nachteilsausgleich - ist auch für eine auditive Wahrnehmungsstörung nicht vorgesehen und nicht durchsetzbar.

Sonderpädgogischer Förderbedarf ist bestätigt, aber die die Sprachheilschule ist er sprachlich zu fit, die nehmen ihn nicht, für den Bereich Lernbehinderung ist er zu gut, die nehmen ihn auch nicht.
Er war sein Vorschuljahr an der Sprachheilschule, von da kenn ich die Leute noch - aber Logopädisch ist er einfach austherapiert.
Ergo oder so wären die falschen Therapien - es ist einfach niemand zuständig.
Kontakte halten wir durchaus - aber auch seine ehemalige Logopädin (hatte insgesammt 3 Jahre Logo) sagt auch, das therapeutisch alles ausgereizt ist, seine Konzentration ist sehr gut, er hört auch alle Laute inzwischen raus - es ist halt einfach anstrengender. Aber er kann es.

Die Auditive Wahrnehmungsstörung ist diagnostiziert, die wird auch nicht weggehen. IQ-Test gab es auch - im verbalen Teil eher durchschnittlich, im handlungsteil ziemlich hoch - aber alles das hilft nicht weiter.

Problem ist wirklich der nachmittag - er bräuchte einfach dann mal was anderes, im Sand matschen, fahrrad fahren, bewegen. Er ist einfach ein sehr körperbetontes Kind - da liegen auch seine Stärken - was er z.B. nicht hört, kann er über lauttaktiles ausgleichen - sprich er weiß welcher Buchstabe zu welcher Zungen/Lippenbewegung gehört. Er liest auch viel von den Lippen ab.

Seufz - meine Lösung ist momentan einfach, das ich ihm helfe. Vielleicht klappts in der 3. Klasse mit einem anderen Lehrer besser.
Sprich wir mache Augen zu und durch - hauptsache meinem Sohn geht es damit gut. Wenn ein Lehrer nicht mitarbeiten will, warum auch immer - dann rennt man einfach gegen Windmühlen.
Ich bin ja schon froh, das er soweit mitarbeitet, das S. jetzt endlich vorne sitzen darf. Da haben wir auch fast ein Jahr drum gestritten. Er ist einfach zu ruhig und stört nicht genug.

Grüße Dhana

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia