Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von +emfut+ am 26.08.2007, 23:45 Uhr.

Re: @+emfut+

Hallo,

ich habe gerade gesucht, wo das mit den 500,- Euro steht. Das stimmt nämlich so nicht. Entweder ich habe mich verschrieben, oder Du verwechselst da was. Ich schrieb kürzlich im Baby&Job-Forum, daß Temis Krippenplatz damals über 500,- Euro im Monat gekostet hat.

Die Privatschule kostet pro Monat 360,- Euro. Dazu kommen Essensgeld (3,50 Euro pro Tag, aber zu Hause müßte sie ja auch essen, deswegen rechne ich das nicht), die Bücher (allerdings habe ich ihre Bücher gebraucht gekauft und dieses Jahr ihre alten verkauft, so daß es netto nicht viel ist) und die Schulkleidung (da kann ich noch keine Erfahrungswerte beisteuern, weil die dieses Jahr neu kommt, aber wenn es so rauskommt, wie ich meine, werde ich eher Geld sparen, weil sie weniger Klamotten braucht).

Ich bin seit kurzem arbeitslos und habe deswegen einen Antrag auf Kostenübernahme der Schule durch das Jugendamt gestellt. Der Antrag ist noch nicht entschieden. Wenn er abgelehnt wird, wird Fumi möglicherweise nächstes Jahr die Schule verlassen müssen, wenn ich nicht wieder einen Job finde, der so gut bezahlt ist wie mein letzter. Derzeit "verprasst" sie meine Abfindung.

Bevor ich arbeitslos wurde, hatte ich netto etwa das gleiche wie Ihr, plus Kindergeld und UHV. Ich weiß jetzt nicht, wo wir so billig leben, denn wir wohnen in München und hier ist alles sehr teuer. Gut, wir haben kein Auto, das hilft sicherlich.

Ich möchte jetzt nicht alle meine Kosten im Detail aufzählen, das ist mir zu intim, sorry. Meine Kosten sind wahrscheinlich durchschnittlich für eine dreiköpfige Familie in München. Die Kosten für die Privatschule trage ich nicht aus der Portokasse, aber es geht. Als Temi in der Krippe und Fumi im KiGa waren, waren die Kinderbetreuungskosten höher, da lag ich bei über 700,- Euro im Monat. Gut, mein Ex hat damals bissi was dazuverdient, aber sooo viel war das damals nicht und dafür bekam ich ja keinen UHV und er war der Ansicht, ein richtiger Mann braucht ein Auto.

Meines Wissens sind die Kosten für die Privatschule steuerlich absetzbar als Kinderbetreuungskosten, aber dazu müßte ich jetzt meine Steuerberaterin anrufen, um das sicher zu sagen, und die ist gerade in Urlaub ;-).

Gruß,
Elisabeth.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia