Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 11.05.2005, 14:57 Uhr.

Re: @ Sylvia - Frage

Hallo Renate,

es gibt bei uns zur Zeit zwei (offene - die Kinder dürfen nach Absprache auch rüber in die andere Gruppe gehen) Betreuungsgruppen mit zwei festen Betreuerinnen je Gruppe, wovon je eine 20 Wochenstunden hat, wenn ich richtig informiert bin. Die andere hat weniger Stunden. Es gibt noch mehrere Betreuerinnen mit 10 bzw. 15 Wochenstunden sowie einen Pool an Honorarkräften/Springern, die z. B. zu Ferienzeiten, wo die Betreuung ja von 8 - 16 Uhr geht und damit viel mehr Stunden als in der Schulzeit umfasst (sonst sind die Kinder ja im Normalfall bis 11:30 Uhr in der Schule unter Aufsicht des Lehrers/der Lehrerin), verstärkt zum Einsatz kommen. Es sind aber immer dieselben Betreuerinnen da, keine unbekannten Gesichter, und für die Gruppe meiner Tochter sind zwei die konkreten Ansprechpartnerinnen. Eine der beiden ist immer um 16 Uhr noch da, wenn ich meine Tochter abhole, so dass ich mit ihr auch mal irgendwas bereden oder absprechen kann. Zusätzlich gibt es auch noch gelegentlich Praktikanten bei uns.

Die Gruppe, in der meine Tochter ist, ist im Prinzip die Klasse meiner Tochter (26 Kinder) und noch ein paar Kinder aus dem 4. Schuljahr. Aus diesem Jahrgang sind - z. Zt. noch - weniger Kinder in der Betreuung, nach den Sommerferien kommt aber wieder eine neue 1. Klasse als Ganztagsklasse, und es wird eine dritte Gruppe in der Betreuung eröffnet. Platz ist genug da und dann werden weitere Betreuerinnen eingestellt bzw. bei kürzeren Arbeitszeitverträgen die Stundenzahl erhöht und/oder (bekannte und bewährte) Honorarkräfte fest übernommen.

Das hört sich jetzt vielleicht erst mal nach vielen Kindern je Gruppe an.

Tatsächlich ist es aber so, dass nicht alle Kinder, auch in der Klasse meiner Tochter (obwohl es ja eine Ganztagsklasse ist) wirklich JEDEN Tag in der Betreuung sind. Viele Kinder sind z. B. nur an 2 oder 3 Tagen pro Woche wirklich bis 16 Uhr dort, weil sie von den Eltern nur für diese Tage dort angemeldet wurden. Dann laufen ja auch nachmittags immer die Freizeitkurse (meistens sind so ca. 10 Kinder in einem Kurs), die unter der Leitung von Kursleitern, also weiterer Aufsichtspersonen stattfinden. Die Kinder, die dann gerade in einem Kurs sind (wobei auch immer mehrere verschiedene Kurse zeitgleich stattfinden) sind ja dann auch nicht mehr im Gruppenraum, sondern in der Turnhalle, in der Mehrzweckhalle (die auch diverse Nebenräume hat), im Computerraum der Schule, im Lesehimmel der Schule, oder wo auch immer. Im eigentlichen Gruppenraum sind dann eigentlich immer nur "ein kleiner Rest" von Kindern mit der Gruppenbetreuerin, die an dem Tag gerade keinen Kurs haben (oder haben wollen), und die halt lieber was basteln, malen oder Gesellschaftsspiele machen oder sich sonstwie beschäftigen möchten. Es sind bei uns immer genug Betreuer da, auch in den Ferien.

Viele Grüße
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia