Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von rubi am 30.04.2004, 21:12 Uhr.

@ Mandy2

Hallo Mandy,

deswegen nach den Sommerferien wechseln, weil da ein neues Schuljahr los geht.

Ich bin selber Lehrerin (habe zwar 8. bis 11. Klassen, aber das wird in der Grundschule nicht viel anders sein) und weiß aus eigener Erfahrung, dass es schwierig genug ist, wenn Schüler (z.B. als Ordnungsmaßnahme) in die Parallelklasse kommen sollen oder wenn ein Schüler gleicher Schulart umzieht und so mitten im Jahr die Schule wechseln muss. Es gibt zwar einen Lehrplan, der verbindlich ist (zumindestens ist das bei uns hier in Bayern so und in den JGS, in denen ich unterrichte) und ich muss alle Punkte abarbeiten. Wie und in welcher Reihenfolge ich das mache, bleibt mir selber überlassen. Unser Fachbetreuer macht aus dem Lehrplan dann einen sogenannten Lehrstoffverteilungsplan, aus dem ersichtlich ist, wann in etwas was gemacht werden soll. Der ist so eine Art Richtlinie und an den halten sich auch die meisten.

Probleme gibt es aber schon, wenn z.B. ein Lehrer längere Zeit krank ist und dann in seinem Stoffverteilungsplan hängt oder wenn er meint, eine andere Reihenfolge sei sinnvoller. Dann kann und darf er umstellen. Wichtig ist nur, dass am Ende bestimmte Inhalte vermittelt wurden. Außerdem kannst Du selbst an einer Schule nicht sicherstellen, dass z.B. alle 9. Klassen in Deutsch gerade genau das selbe machen. Und schon gibt es Unterschiede, die bei Klassenwechsel während des Schuljahres für die Schüler ganz blöd ausgehen können. Der Lehrer in der neuen Klasse kann weiter sein oder eben hinten nach. Oder hatte ne andere Reihenfolge. Und das nicht nur in einem Fach, sondern meist in allen.

Daher würde ich es für sinnvoller halten, nach den Sommerferien zu Beginn eines neuen Schuljahres zu wechseln.

Dass eine andere Schule, die 30 km entfernt liegt, andere Bücher haben kann, ist ganz normal. Es gibt eben zugelassene lernmittelfreie Bücher und die Lehrerkonferenz oder der Fachbetreuer kann entscheiden, welches Buch oder welche Reihe dort eingeführt wird. Ein anderes Bundesland ist es aber nicht, oder? Könnte auch sein, dann gelten wieder andere Richtlinien und das würde auch unterschiedliche Bücher leichter erklären.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen (zugegebenermaßen langen) Ausführungen ein bisschen weiter helfen. Während des Schuljahres würde ich nur im äußersten Notfall wechseln, bei 30 km würde ich für eine absehbare Zeit Mehrkosten und Umstand für die längere Fahrerei in Kauf nehmen. Ist für das Kind besser, denke ich, für jüngere Schüler(um die es hier ja eigentlich geht) sowieso.

Grüße
rubi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia