Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MM am 27.02.2011, 18:35 Uhr.

? Das mit dem "verpflichtenden" versteh ich auch nicht...

... und finde das befremdlich!

Hier in Tschechien ist es schon seit "Ewigkeiten" so, dass jede Grundschule einen Hort/Nachmittagsbetreuung hat, die in die Schule integriert ist. Das ginge gar nicht anders, schliesslich arbeiten die meisten Eltern und nicht alle haben eine Oma etc., die das Kind mittags abholt. Mittagessen tun i.d.R. ALLE Kinder in der Schule (Mensa/"Kantine"). Danach gehen die einen heim, die anderen in die Betreuung, je nachdem. Aber auch wenn sie für die Betreuung angemeldet sind, MÜSSEN sie nicht jeden Tag hin. (Der Betrag ist auch nicht teuer, da bezuschusst.)

Konkret bei uns ist es z.B. so, dass unser Sohn (Ersrklässler) in der Regel zwei Nachmittage in der Woche in der Betreuung bleibt (einmal hat der dort Turn-AG, einmal Flöte), an den restlichen Tagen geht er nach dem Mittagessen heim (cca. 12:30) bzw. ich hole ihn ab. Ist diese Möglichkeit bei Eurer "Ganztagsschule" nicht vorgesehen? Ich meine, wenn sie doch "freiwillig" sein soll...???

So ein Zwangsmodell würde hier wohl keiner mitmachen, denke ich. Die Betreuung hat doch den Sinn, dass sie NACH BEDARF der jeweiligen Familie in Anspruch genommen werden kann - und nicht, weil es jemand (wer eigentlich?) so "diktiert"!

In der Betreuung bei uns gibt es ebenfalls verschiedene wählbare Freizeitangebote wie Musik oder Sport, oder man spielt einfach mit seinen Freunden :-) (dafür ist es wirklich gut, privat würde man das kaum so organisiert bekommen - weder räumlich noch zeitlich).

Die Räume sind gut ausgestattet und nach dem Mittagessen gehen sie regelmässig raus (Schulgarten, Wald...), so dass die Kids sich auch austoben können ;-).

Nur Hausaufgaben werden i.d.R. NICHT in der Betreuung gemacht, bzw. nicht "betreut". Es wird davon ausgegangen, dass die Kids sie unter Aufisicht der Eltern machen, wenn sie heim kommen. Ist aber auch OK, denke ich - muss ja nicht alles die Schule machen... ;-)

Könnte man bei Euch nicht auch ein flexibleres Modell vorschlagen/realisieren? Wenn nicht, worin besteht das Problem?

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia